Suchen

Continental: Dicke Puschen für AC Schnitzer-Umbau

Redakteur: Judith Leiterer

Auf der Custombike-Show 2016 präsentierte AC Schnitzer einen Umbau einer BMW R nine T. Als Bereifung kam der TKC 80 von Continental zum Einsatz, der sich ideal für Scrambler-Umbauten eignet.

Firma zum Thema

Auf der Custombike-Show 2016 präsentierte AC Schnitzer einen Umbau einer BMW R nine T.
Auf der Custombike-Show 2016 präsentierte AC Schnitzer einen Umbau einer BMW R nine T.
(Bild: Continental)

Mit dem Umbau einer R nine T hat BMW-Tuner AC Schnitzer die Besucher der Custombike-Show im Dezember 2016 in Bad Salzuflen überrascht. Der kernige Scrambler kommt nicht etwa auf leisen Sohlen daher – er trägt auf den Felgen die groben Stollen des TKC 80 von Continental.

Bildergalerie

Die Aachener Edelschmiede AC Schnitzer, spezialisiert auf BMW-Umbauten, hat aus dem Neo-Klassiker R nine T einen individuell designten Scrambler gemacht. Das Fahrzeug ist besohlt mit dem Urahn aller Stollenreifen, dem TKC 80 von Continental. Der Grobstoller legt On- und Offroad einen starken Auftritt hin und ist daher auch für viele Customizer vor allem bei Scrambler-Umbauten interessant.

Der Schnitzer-Scrambler ist ein Prototyp, der als Basis für die Entwicklung des Heritage-Programms dient. Alle Anbauteile stammen von AC Schnitzer, inklusive Light Bomb, Sturzpads und Stealth-Schalldämpfer. Die bei diesem Entwicklungsfahrzeug verwendeten Teile können bei jedem BMW-Händler oder direkt bei AC Schnitzer bestellt werden, die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 2.500 Euro. Wer als Krönung für dieses Edelbike einen TKC 80 aufziehen möchte, kann ihn bis zu einer möglichen Freigabe per Einzelabnahme an der R nine T auf die Straße bringen.

(ID:44459093)