Continental gibt den Exoten Gummi

Autor / Redakteur: Stephan Maderner / Dipl. sc. Pol. Univ. Stephan Maderner

Der Korbacher Motorradreifenspezialist Continental erhält Freigaben der Motorradhersteller Avinton, Bimota und Brammo und rüstet alle Fahrzeuge ab Werk mit seinen Pneus aus.

Firma zum Thema

Motorradreifenspezialist Continental geht im OEM-Bereich auf Attacke.
Motorradreifenspezialist Continental geht im OEM-Bereich auf Attacke.
(Foto: Hersteller/Continental)

Gleich drei außergewöhnliche Motorradmarken haben sich als Erstausrüster für Continental-Reifen entschieden: Avinton, Bimota und Brammo. Der deutsche Traditionshersteller mit Fertigung in Korbach gibt Gummi auf dem Markt der Exoten.

Avinton Motorcycles, die Edelschmiede aus dem französischen Montpellier, besticht nicht nur durch ihre fulminante Motordaten von 1640 Kubik und 170 Newtonmeter Drehmoment, sondern auch durch den hohen Grad der Handarbeit von rund 80 Prozent aller Teile. Die Franzosen setzen in der Erstausrüstung auf deutsche Continental-Bereifung. Alle drei Modelle Collector GT, Collector Race und Collector Roadster rollen künftig auf ContiSportAttack 2–Reifen aus dem Werk.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Der US-amerikanische Hersteller Brammo legt mit seinem neuen Modell die Messlatte beim Thema Elektro-Motorrad höher und bringt neben den Kontrolllampen vor allem die Augen der Tester zum Leuchten. Die erst vor Kurzem vorgestellten Brammo Empulse R-Modelle gelten als die derzeit weltweit leistungsstärksten Elektromotorräder und sind vollgepackt mit Innovationen. Die Highlights – neben den Reifen – ein wassergekühlter Elektromotor mit einem Drehmoment von satten 63 Newtonmeter sowie ein Sechsgang-Schaltgetriebe. Brammo wird seine neue Empulse R-Reihe ab Modelljahr 2014 weltweit ab Werk mit ContiSportAttack 2 ausrüsten.

Auch aus Rimini in Italien kommen sehr positive Nachrichten für Continental: Die Kult-Marke Bimota hat sich für Continental als exklusiver Erstausrüstungs-Partner entschieden. Seit 40 Jahren verbauen die Italiener bewährte Großserienaggregate in feinste, selbst entwickelte Fahrwerke, verpacken sie mit edlem italienischem Design und machen sie so zu den begehrenswertesten Motorrädern, die man sich für Geld kaufen kann. Es versteht sich von selbst, das alles, was die heiligen Hallen an der Adria verlässt, in Handarbeit gefertigt wurde. Ab sofort werden alle Modelle ausschließlich auf den deutschen Pneus von Continental ausgeliefert. Abhängig vom Modell kommen der ContiRaceAttack Comp. Endurance, ContiSportAttack 2, ContiTrailAttack 2 und der Continental TKC 80 zum Einsatz.

Bei der Erstbereifung statten alle drei oben genannten Marken ihre Motorräder unter anderem mit dem ContiSportAttack 2 aus, ein High-Performance-Supersportreifen für die Straße. Er besticht durch präzises Handling und höchstes Gripniveau sowie beste Kurvenstabilität. Überzeugend sind das sehr gut kontrollierbare Fahrverhalten und die optimale Rückmeldung im Grenzbereich. Verantwortlich für die Fahreigenschaften sind im Wesentlichen drei Conti-Kerntechnologien:

• Traction Skin: erlaubt bei Neureifen eine extrem sichere und kurze Einfahrzeit.Sichtbares Merkmal ist die aufgeraute Reifenoberfläche

• Continuous Compound: bewirkt eine homogene Gripabstufung mit nur einer Gummi-Mischung. Das ermöglicht einen stufenlosen Übergang von dem auf Laufleistung optimierten abriebfesten Zenithbereich zum flexiblen Schulterbereich des Reifens - also vom Geradeauslauf in Schräglage.

• Black Chili-Laufflächenmischung: speziell auf performance-orientierte Fahrer abgestimmt, guter Kaltgrip und schnelle Aufwärmzeit.

Für große und schwere Reise-Enduros wird der neue ContiTrailAttack 2 eingesetzt. Die besonderen Eigenschaften dieses Reifens sind Handling, Stabilität und Komfort auch bei hohem Reisetempo und maximaler Zuladung. In der jetzigen zweiten Generation wurde vor allem die Nasshaftung verbessert. Der ContiTrailAttack 2 verfügt über dieselben Kerntechnologien wie der ContiSportAttack 2: Traction Skin, Continuous Compound und Black Chili-Gummi-Mischung.

Wenn´s ums Grobe geht, kommt der Continental TKC80 auf die Felge. Er ist der Evergreen und Alleskönner für Schotter oder Asphalt. Er hat gute Selbstreinigungsqualitäten, weist hohe Seitenführung auf weichem Untergrund auf und ist dennoch für den Straßeneinsatz geeignet.

(ID:39663450)