Suchen

Continental Motorradreifen: Radwechsel in der Chefetage

Martin Burdorf übernimmt bei Continental Motorradreifen die Teamleitung von Spyridon „Spyro“ Spyridonu. Der wechselt zur Fahrrad- und Pedelecsparte.

Firma zum Thema

Martin Burdorf (li.) übernimmt die Teamleitung Continental-Motorradreifen von Spyridon „Spyro“ Spyridonu. Der wechselt ins Fahrradlager des Konzerns.
Martin Burdorf (li.) übernimmt die Teamleitung Continental-Motorradreifen von Spyridon „Spyro“ Spyridonu. Der wechselt ins Fahrradlager des Konzerns.
(Bild: Continental)

Seit dem 1. Februar 2019 ist Martin Burdorf Vertriebs- und Marketingleiter Motorradreifen der Continental Reifen Deutschland GmbH im hessischen Korbach. Er löst Spyridon „Spyro“ Spyridonu ab, der nach vier Jahren Benzinluft als Vertriebschef zu den Zweiradkollegen Fahrrad, Pedelec und E-Bike wechselt.

Mit 27 Jahren Konzernzugehörigkeit steht der Leibniz-Absolvent Burdorf für eine erfolgreiche Mischung aus hoher Flexibilität und geradliniger Beständigkeit. In verschiedenen Marketing- und Vertriebsrollen für Lkw- und Industriereifen wirkte er in Deutschland, Amerika und Asien. Zuletzt zeichnete der 48-Jährige als Director Fleet Business & Digital Solutions in der EMEA (Europe/Middle East/ Africa) Region verantwortlich für das Geschäft mit Reifen, Services und Lösungen für Transportbetriebe.

Der Wechsel zum Continental-Motorrad-Team in Korbach ermöglicht es Burdorf perfekt, sein Hobby zum Beruf zu machen, denn nach seiner sportlich-touristischen „Motorrad-Einstiegsdroge“ Triumph Sprint ST geht der Familienmensch und Fotofreund seit acht Jahren mit einer Tiger 1050 auf Pirsch. Da passt das Waldecker Land ausgezeichnet in die Zukunftsplanung des ambitionierten Teamplayers.

(ID:45805759)

Über den Autor