Suchen

Continental steigt in Suzuki GSX-R750-Cup ein

| Autor / Redakteur: Stephan Maderner / Dipl. sc. Pol. Univ. Stephan Maderner

Der Motorradreifenhersteller aus Korbach stattet die Rennserie mit Pneus aus. Und Continental-Produktmanager Malte Bigge geht selbst mit an den Start.

Firma zum Thema

Malte Bigge, Produktmanager bei Continental Motorradreifen, hat Rennerfahrung.
Malte Bigge, Produktmanager bei Continental Motorradreifen, hat Rennerfahrung.
(Foto: Continental )

Continental Motorradreifen wird exklusiver Reifenpartner des diesjährigen Suzuki GSX-R750-Cups. Bei dieser Markenrennserie können Fahrer mit einer der leicht erhältlichen B- oder Inter-Lizenzen des Deutschen Motorsport-Bundes (DMSB) ordentlich Rennluft schnuppern. Fast schon Kult ist neben dem reinen Renngeschehen auch das Erlebnis neben der Strecke. Denn in dieser Mischung hat der Cup eine ganz besondere Atmosphäre, die es so wohl kaum woanders gibt.

Mit an den Start geht auch der Continental-Produktmanager Malte Bigge. Continental hat sich die exklusiven Reifenausstattungsrechte für diese kultige Rennserie gesichert. Die Spezialisten aus Korbach stellen allen startenden Teams den dafür geeigneten ContiRaceAttack Comp. in Soft- oder Medium-Ausführung zur Verfügung (mehr dazu hier: ). Reifendimensionen vorne 120/70 ZR 17 und hinten 180/60 ZR 17. Pro Rennen kommen rund 60 Satz Reifen zum Einsatz, die von einem Experten aus dem Werk montiert werden.

Malte Bigge (34) zeichnet in seinem Arbeitsleben als Produktmanager Motorradreifen International bei Continental in Korbach verantwortlich. In seiner Freizeit misst sich Bigge am liebsten mit seiner GSX-R auf der Rennstrecke. Er hat gute Chancen: Bigge, der mit Startnummer 11 ins Feld geht, bringt bereits Rennerfahrung als Fahrer im Rennstall Pollheide Racing Team (Superbike Open) mit und hat daher beste Voraussetzung, auf den vorderen Plätzen mitzufahren.

Der Suzuki GSX-R750-Cup ist ausschließlich auf Motorräder dieses Typs ab Baujahr 2004 mit maximal 140 PS vorbehalten. An den Start gehen kann jeder, der eine B- oder Interlizenz des DMSB vorweisen kann. Mit diesen Voraussetzungen ist der Cup, den die Kamp-Lintforter Firma Race, Fun & More ausrichtet, zwar durchaus eine Rennserie, bei der kräftig am Gas gedreht wird, die aber nicht den finanziellen Kraftaufwand wie bei anderen Serien erfordert. Für die Freizeit-Rennfahrer, deren Freunde und Familien ist der Cup das Event-Highlight des Jahres und manchmal geht es neben der Piste sogar heißer zu als auf der Strecke.

Der Suzuki GSX-R750-Cup umfasst ein Frühjahrstraining sowie sieben Renn-Veranstaltungen mit je zwei Wertungsläufen. Gefahren wird immer an Wochenenden – auf Rennstrecken in Deutschland und einmal in den Niederlanden. Die Wertungsläufe beinhalten jeweils ein freies Training, zwei Zeittrainings und zwei Rennen. Die Termine des SUZUKI GSX-R750 Cup 2013: 13./14.4. Oschersleben, 8./9.6. - Hockenheim, 15./16.6. Assen (Niederlande), 27./28.7. Nürburgring, 15.-18.8. Oschersleben Speedweek, 30.8./1.9. Schleizer Dreieck, 21./22.9. Frohburger Dreieck.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 39131200)