Custombike 2014: Kunst, Funktion und brennende Begierden

Autor / Redakteur: Timm Lösenbeck / Dipl. sc. Pol. Univ. Stephan Maderner

330 Aussteller mit rund 800 spektakulären Fahrzeugumbauten verwandelten die vier Messehallen der 10. Custombike in Bad Salzuflen in ein wahres Customizing-Paradies.

Firmen zum Thema

Die Top-Performer der internatioanlen Customizing-Szene trafen sich auf der 10. Custombike in Bad Salzuflen.
Die Top-Performer der internatioanlen Customizing-Szene trafen sich auf der 10. Custombike in Bad Salzuflen.
(Foto: Custombike/Huber-Verlag)

Einmal im Jahr trifft sich die Crème de la Crème der Customizing-Szene in Bad Salzuflen zur großen Custombike-Show 2014. So auch an diesem ersten Dezemberwochenende. Hier können Besucher und Hersteller die künstlerisch umgebauten Fahrzeuge bestaunen, die man sonst nur in Zeitschriften sieht.

Custombike 2014
Bildergalerie mit 57 Bildern

Kunst und Funktion treffen aufeinander, egal ob aufwendige Lackierung, modifizierte Teile und Motoren oder doch eher minimalistisch gestaltete Fahrzeuge, all das ist hier mit ihren Erbauern zuhause. Die Messe zählt zur weltgrößten ihrer Art. Neben den 330 Ausstellern, die neue Teile und Zubehör rund ums Customizing vorgestellt haben, gab es zusätzlich die internationale deutsche Meisterschaft im Custombike Building, die in mehreren Kategorien ausgetragen wurde. Für die besten 300 Fahrzeuge winkten Pokale und ein Geldpreis. Für die Teilnehmer der International Custombike Championship Germany (ICCG) ist die Custombike-Show Maßstab und Plattform zugleich. Ein Sieg in einer der 17 Kategorien gleicht einem Ritterschlag. Die diesjährigen Gewinner zählen damit zur höchsten Liga des Motorradbaus.

Die Gewinner:

Best of Show – Winston Yeh/Taiwan

Craziest Bike – René van Tuil/Niederlande

Best Paint/Airbrush – Stanislaw Myszkowski/Polen

Best Engineering – Francesco Bella/Italien

Best Sportsbike – Andreas Neuhold/Schweiz

Best Streetfighter – Andreas Kaminski/Deutschland

Best Cafe Racer – Heiner Trapp/Österreich

Best Roadster – Axel Siemoneit/Deutschland

Best Chopper – Stephan u. Armin Simon/Deutschland

Best Bobber – Rüdiger Koch/Deutschland

Best Old School – Markus Roch/Deutschland

Best Radical – Yuri Shif/Weißrussland

Editors Choice Dream-Machines – Arno Overweel, Niederlande

Editors Choice Bikers News – Sandra Fröhlich/ Schweiz

Editors Choice Custombike – Christian Schwarzenlander/Österreich

VIP Selection Arno Kruth – Rüdiger Koch/Deutschland

VIP Selection Sergio Bayarri – Winston Yeh/Taiwan

Das absolute Highlight der Show ist der European Biker Build Off. Bei diesem Wettbewerb treten zwei Nationen gegeneinander an bauen an den drei Messetagen ein Custombike vor den Besuchern zusammen. In diesem Jahr trafen Spanien (Sergio Bayarri Sbay Motor Company) und die USA (Bill Dodge Bling Cycles) aufeinander. Den Sieg trugen dieses Jahr die Amerikaner nach Hause. Liveshows und die Wahl zur Miss Custombike rundeten die Veranstaltung wie immer ab.

Die nächste Custombike-Show findet 2015 vom 4. bis 6. Dezember statt.

Anmerkung der Redaktion: Dieser Text entstand in Zusammenarbeit mit Timm Lösenbeck von Timms Zweiradschmiede, Lüdenscheid. Er hat beim diesjährigen Award „Motorradhändler des Jahres“ den 1. Platz in der Kategorie „Werkstatt“ gemacht.

(ID:43121430)