Das BMW-Werk in Berlin vergrößert sich

Redakteur: Markus Lauer

Das BMW-Werk Berlin erweitert seine Werksfläche durch den Zukauf eines ca. 39.000 qm großen angrenzenden Grundstücks.

Firmen zum Thema

Die künftige Gesamtfläche des Werks Berlin beträgt fast 220.000 qm.
Die künftige Gesamtfläche des Werks Berlin beträgt fast 220.000 qm.
(Foto: BMW)

Das BMW Werk Berlin erweitert seine Werksfläche durch den Zukauf eines ca. 39.000 qm großen angrenzenden Grundstücks. Die Fläche gehört bislang der Projektentwicklungsgesellschaft DIBAG Industriebau AG.

Nach den noch erforderlichen Strukturmaßnahmen wie zum Beispiel dem Rückbau vorhandener Gebäude und der Nivellierung des Grundstücks kann das Gelände ab Ende 2013/Anfang 2014 für die künftige Nutzung durch BMW vorbereitet werden.

Die strategische Flächensicherung ermöglicht bei Bedarf langfristig ein weiteres Wachstum der Produktionsstückzahlen.

„Mit diesem strategisch wichtigen Grundstückserwerb schaffen wir die Voraussetzung für unser Werk, auch in Zukunft mit wettbewerbsfähigen Strukturen BMW-Motorräder für den Weltmarkt zu produzieren. Die Werkserweiterung ist zudem ein klares Bekenntnis zum Produktionsstandort Berlin und sichert langfristig unsere Arbeitsplätze,“ sagt Werkleiter Hermann Bohrer.

Die bisherige Gesamtfläche des Werks Berlin beträgt 178.434 qm, künftig fast 220.000 qm. BMW produziert hier mit rund 1.900 Mitarbeitern täglich bis zu 600 Motorräder und BMW Maxi-Scooter für den Weltmarkt.

(ID:37154740)