Das Harley-Davidson Line-up 2016 wird düsterer und kraftvoller

Motorradneuheiten

| Autor / Redakteur: SP-X/ Ulf Böhringer / Lena Hofbauer

Neue Modelle bei Harley-Davidson werden noch düsterer und kraftvoller.
Neue Modelle bei Harley-Davidson werden noch düsterer und kraftvoller. (Foto: Harley-Davidson)

Während die anderen Motorradhersteller noch Sommerurlaub machen, stellt Harley-Davidson bereits die Modelle fürs kommende Jahr vor.

Umfassende Modellpflege bei den Typen Iron 883 und Forty-Eight

Harley-Davidson startet den Reigen der Vorstellungen für 2016 mit drei Neuheiten und zwei überarbeitete Modelle. Der Fokus liegt auf einer Mischung aus Optik – unverzichtbar bei den Amis – und Technik. Die Iron 883 und die Forty-Eight, beide der Sportster-Baureihe zugehörig, erhalten primär neue Fahrwerkskomponenten, die ihre Federungs- und Dämpfungseigenschaften verbessern sollen. Dazu tragen auch die gleichfalls neuen Sitze bei.

Die Iron 883.
Die Iron 883. (Foto: Harley-Davidson)

Die Forty Eight.
Die Forty Eight. (Foto: Harley-Davidson)

Neue Modelle Fat Boy S und Softail Slim S mit 1801 Kubikzentimeter großen V2-Motoren

Bei Fat Boy S und Softail Slim S baut die Motorcompany zwar auf viele Jahre bekannten Modellen auf, adelt diese jedoch durch die erstmalige Ausrüstung einer Serienmaschine mit dem hubraumvergrößerten Spezialmotor, der bisher den Screamin‘ Eagle-Modellen vorbehalten war. Die Triebwerke vom Typ Twin Cam 110B weisen stattliche 1.801 Kubikzentimeter Hubraum auf und leisten je nach Abstimmung für einzelne Modelle annähernd 74 kW/100 PS sowie ein maximales Drehmoment von 146 Newtonmetern. Serie ist eine elektronische Geschwindigkeitsregelanlage. Beiden Fahrzeugen haben die Entwickler ein Hingucker-Styling mitgegeben.

Die Fat Boy S.
Die Fat Boy S. (Foto: Harley-Davidson)

Die Softail Slim S.
Die Softail Slim S. (Foto: Harley-Davidson)

Neues Touring-Modell Road Glide Ultra

Noch nie im Europa-Programm von Harley-Davidson enthalten war die Road Glide Ultra, die zur Tourer-Familie gehört. Entsprechend werkelt in ihrem Rahmen der 1.690 Kubikzentimeter große V2 mit der Teil-Wasserkühlung. Kennzeichen der Road Glide ist der enorm große Vorbau, der glücklicherweise am Rahmen befestigt ist. Als „Ultra“ trägt dieser elegante Tourer eine Vollverkleidung mit zwei Seitenkoffern und einem Topcase; das Gepäcksystem ist von der wohlbekannten Electra Glide abgeleitet. Die Sitzposition soll besonders auf hohen Langstrecken-Fahrkomfort hin entwickelt worden sein, sagt Harley-Davidson. Wie es sich für ein Ultramobil gehört, kommt auch diese Harley mit dem 100 Watt-Infotainmentsystem inklusive Navi, Bluetooth und vier Lautsprechern.

Die Road Glide Ultra.
Die Road Glide Ultra. (Foto: Harley-Davidson)

CVO-Modelle

Einmal mehr setzen laut Hersteller die Custom Vehicle Operations im Jahr 2016 mit drei streng limitierten High End Factory Custom-Bikes neue Maßstäbe in puncto Leistung, Lackierung und Ausstrahlung. Jedes CVO-Motorrad ist ein handgefertigtes Meisterstück, das Luxus, Performance und Technologie auf ein neues Level hebe.

„Jedes Jahr setzen wir alles daran, die neuen CVO Modelle noch exklusiver zu gestalten und mit Features zu versehen, die für reguläre Serienmotorräder nicht erhältlich sind. Die Liebe zum Detail zeigt sich dabei insbesondere im Design und bei der Lackierung“, so Brian Nelson, Harley-Davidson Principal Stylist. „Wir bauen Motorräder mit spektakulärem Look und überaus beeindruckenden Fahreigenschaften. Manche CVO Bikes verkörpern eine raue Wildheit, andere stehen für edle Exklusivität. Aber jedes von ihnen ist absolut außergewöhnlich und jede Edition ist streng limitiert.“

Heritage Softail Classic

Auch an die Heritage Softail Classic hat Harley Hand angelegt; der klassische Dresser verfügt künftig über den bisher den Tourenmodellen vorbehaltenen High Output Twin Cam 103B-Motor und ebenfalls über einen Tempomaten; zudem hat Harley die Ziernieten an Satteltaschen, Sitz und Sissybar gezählt und kam zur Erkenntnis, dass weniger (Nieten) mehr (Nostalgie) ist.

Bei allen anderen Modellen beschränken sich die Änderungen für das Modelljahr 2016 auf neue Farben und kleinere Änderungen der Technik und/oder Ausstattung. Zu den Händlern rollen die aktuellen Harleys „in Kürze“. Dann werden auch die Preise bekanntgegeben.

Mit den Modifikationen sowie den Neumodellen will die 1903 gegründete Motor-Company wieder auf die Erfolgsspur zurückfinden: Im bisherigen Verlauf des Jahres 2015 haben die Amis in Deutschland bei einem Wachstum des gesamten Motorradmarktes um gut 6,2 Prozent ein Minus von fast zehn Prozent eingefahren; die Zulassungszahl ist von Juli 2014 bis Juli 2015, also binnen Jahresfrist, von 8.465 um über 800 Stück auf nur noch 7.638 Fahrzeuge gefallen. Im deutschen Hersteller-Ranking ist Harley deshalb vom dritten auf den fünften Platz zurückgefallen.

Die neuen Harley-Davidson-Motorräder und Accessories sind in Kürze bei den Vertragshändlern erhältlich. Weitere Informationen und den nächstgelegenen Händler findet man auf der Website.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43567005 / Markt)