Das kommt 2019 auf Sie zu

Diverse Gesetzesänderungen wirken sich auf den Betriebsalltag aus

| Autor: Christoph Baeuchle

Höhere Mautsätze

Ab Anfang 2019 gelten darüber hinaus neue Mautsätze für Lkws auf Autobahnen und Fernstraßen. In den neuen Mautsätzen werden künftig auch Kosten der Lärmbelästigung und Luftverschmutzung berücksichtigt. Elektro-Lkws sind deshalb von der Gebühr befreit. Gewichtsklassen als zusätzliche Berechnungsgrundlage sollen die Verursachergerechtigkeit im Vergleich zu den bisherigen Achsklassen erhöhen. So werden leichtere Nutzfahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 7,5 t bis 18 t entlastet, was zum Beispiel Handwerksbetrieben zugute kommt. Auch mit Erdgas betriebene Lkws werden bis 2020 von der Maut befreit werden. Da sich die Höhe der Lkw-Maut an den Kosten für Bau, Betrieb und Instandhaltung des Straßennetzes orientieren soll, sollen die Mautsätze künftig regelmäßig aktualisiert werden.

GKV-Versichertenentlastungsgesetz

Ab dem 1. Januar 2019 sieht das GKV-Versichertenentlastungsgesetz wieder eine paritätische Finanzierung der möglichen individuellen Zusatzbeiträge der Krankenkassen vor. Damit werden die Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung im kommenden Kalenderjahr wieder zu gleichen Teilen von Arbeitgeber und Arbeitnehmer getragen werden.

Beitragssätze Sozialversicherung

Neben der paritätischen Finanzierung der Krankenkassenbeiträge ändern sich im folgenden Jahr zum Teil auch weitere Beitragssätze zur Sozialversicherung, die ab dem 01.01.2019 wie folgt lauten:

  • Rentenversicherung: 18,6 Prozent (stabil, wie 2018).
  • Krankenversicherung: 14,6 Prozent + 50 Prozent des Zusatzbeitrags (neu).
  • Arbeitslosenversicherung: 2,5 Prozent (Senkung um 0,5 Prozent).
  • Pflegeversicherung: 3,05 Prozent bzw. 3,3 Prozent für Kinderlose (Erhöhung um 0,5 Prozent).

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45666886 / Verband)