Der Adler fliegt seit 90 Jahren

20.000 Bikefans auf den Beinen

28.09.2011 | Autor / Redakteur: Stephan Maderner / Stephan Maderner

90 Jahre und kein bisschen leise: Moto Guzzi feierte in Mandello seinen Geburtstag.
90 Jahre und kein bisschen leise: Moto Guzzi feierte in Mandello seinen Geburtstag.

Moto Guzzi-Freunde aus aller Welt feierten in Mandello den 90. Geburtstag der italieniscvhen Kultmarke.

Drei Tage stand die Gemeinde Mandello del Lario ganz im Zeichen der Marke Moto Guzzi. Moto Guzzi, die geschichtsträchtige Marke mit dem Adler, hatte zum 90-jährigen Firmenjubiläum geladen. Mehr als 20.000 Fans besuchten das dreitägige Festival, das GMG 2011 „Giornate Mondiale Guzzi“ – die „Moto Guzzi World Days“. Aus über 52 Ländern waren die Guzzisti, wie die treuen Anhänger der Marke genannt werden, mit ihren Maschinen nach Mandello del Lario ans Ufer des Comer Sees gekommen.

Moto Guzzi, die legendäre Marke mit dem Adler, seit 2004 eine Marke der Piaggio Group, wurde 1921 von Giorgio Parodi, seinem Sohn Giro und Carlo Guzzi in Mandello del Lario gegründet. 90 Jahre Moto Guzzi, das galt es zu feiern, beim GMG 2011.

Drei Tage drehte sich am Comer See alles um den „Adler von Mandello“. Es war ein Fest voller Freude, farbenfroh, friedlich und abwechslungsreich. Über 20.000 motorradbegeisterte Fans erwiesen dem „Adler“ die Ehre und stellten einen neuen Besucherrekord auf. Etwa 40 Prozent kamen aus dem Heimatland Italien, der Rest aus allen Ländern Europas und aus Übersee. Ein Beweis für die enorme Bekanntheit sowie für die Passion, die Moto-Guzzi-Fahrer und Fans der Marke entgegenbringen. Mehr als 2.000 deutsche Guzzisti folgten dem Ruf des Adlers über die Alpen an den Comer See.

Ohne Zweifel, die weiteste Anreise hatten die Fans aus Australien, den USA, Japan und Kanada auf sich genommen. Das historische Moto-Guzzi-Werk, in dem seit 90 Jahren Motorrad-Geschichte geschrieben wird, war Dreh- und Angelpunkt der Veranstaltung. Hier erlebten die Besucher die Welt von Moto Guzzi: live und zum Anfassen. Die Geschichte einer der weltweit bekanntesten Motorradmarken. Die Geschichte einer Marke, die in puncto Technik und Design Meilensteine gesetzt hat. 14 Geschwindigkeitsrekorde, 11 Siege bei der Tourist Trophy und über 3.300 Läufe bei nationalen und internationalen Rennen wurden mit den Maschinen aus Mandello gewonnen.

Modelle, wie der legendäre Galletto, die fantastische „Ottocilindri“, die V7 Spezial, die California und die Le Mans brachten Moto Guzzi international Ruf und Anerkennung. Seit 1967 – unverwechselbar, der Moto Guzzi 90°-V2- Motor -, sein typisches Layout und der Kardanantrieb finden sich auch heute noch in allen aktuellen Guzzi-Modellen wieder. Drei Tage konnten die Guzzisti im historischen Werk an der Via Parodi 57 in die Welt von Moto Guzzi eintauchen. Hier konnten die Besucher 90 Jahre Firmengeschichte, die Gegenwart und die Zukunft der großen Marke im Zeitraffer erleben.

Emotionale Momente gab es für die Fans im Werksmuseum und bei der Besichtigung des 1950 erbauten Windkanals. Ein Blick in Fertigungshallen üäberzeugte die Besucher von den modernsten Produktionstechniken. Zum Foto-Shooting präsentierte sich beim GMG der bekannteste italienische Tourer aller Zeiten – die Moto Guzzi California – in einer Sonderlackierung zum Jubiläum.

Bei Moto Guzzi hat die Zukunft begonnen – in Mandello del Lario - daran ließen Roberto Colaninno und das oberste Management der Piaggio Group bei der feierlichen Eröffnung keine Zweifel aufkommen. Roberto Colaninno, CEO und Aufsichtsratsvorsitzender der Piaggio Group, betonte in seiner Ansprache ausdrücklich die hohen Investitionen, die der Konzern in den kommenden fünf Jahren für die Marke Moto Guzzi geplant hat. Neben den Investitionen für die Standortmodernisierung, sind Investitionen von über 40 Millionen Euro in neue Produkte geplant.

Bereits in der laufenden Saison konnte Moto Guzzi, dank der neuen 2011er Modelle – Stelvio 1200 8V, Norge 1200 GT 8V und dem „kleinen“ Sondermodell V7 Racer – weltweit mehr als 4.300 Fahrzeuge verkaufen. Im Vorjahreszeitraum - Januar bis August - waren es noch 3.280 Maschinen. Während der europäische Markt in den ersten acht Monaten 2011 einen Rückgang von acht 8 Prozent verzeichnete, konnte Moto Guzzi mit einem positiven Ergebnis von 31 Prozent abschließen, freute sich der CEO für seine Marke. Auch insgesamt liegt die Piaggio-Gruppe gut im Trend. Mit ihrem Marken- und Produktportfolio ist sie auch 2011 Europas Zweiradhersteller Nr. 1.

Ihren krönenden Abschluss feierten die Guzzisti am Sonntag mit der Oldtimer-Parade und der Verleihung der Ehrenpreise. Noch einmal flutete ein Meer von Motorrädern den kleinen Ort, in dem Carlo Guzzi vor 90 Jahren den Mythos gegründet hat. Moto Guzzi steht bis heute für italienische Motorräder mit einzigartigem Charakter und unverwechselbarem Sound.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 384578 / Markt)

Aus unserer Mediathek