Suchen

Der Kantige von Kellermann wird noch kleiner

| Redakteur: Viktoria Hahn

Das Aachener Unternehmen präsentiert mit der Rhombus S Serie eine neue, noch kleinere Version des kantigen Erfolgsmodells Micro Rhombus. Das hervorstechende Design ist laut Hersteller besonders bei Fahrern von Sport- und Tourenbikes beliebt.

Firmen zum Thema

Den Rhombus S gibt es ab sofort als 3in1-Variante „Rhombus S DF Dark“ mit Blinker, Rücklicht und Bremslicht.
Den Rhombus S gibt es ab sofort als 3in1-Variante „Rhombus S DF Dark“ mit Blinker, Rücklicht und Bremslicht.
(Bild: Carsten Paul)

Der starke Trend zu noch kompakteren Leuchten für das Motorrad sorgt jetzt für eine Erweiterung der Rhombus-Familie: Der neue Rhombus S von Kellermann ist in etwa halb so groß (35x11,5x11,5 mm/12 g) wie sein großer Bruder (79x23x21 mm/52g) und soll so optisch noch sauberer am Bike verbaut werden können.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 7 Bildern

Es gibt ihn ab sofort als 3in1-Variante „Rhombus S DF Dark“, Blinker, Rücklicht, Bremslicht Kombination, sowie als „Rhombus S Dark“ Blinker, jeweils mit stark getöntem Glas. Zusätzlich ist der „Rhombus S Extreme“ Blinker mit klarem Glas erhältlich. Diese Klarglas-Variante ist laut Hersteller an allen Fahrzeugen verwendbar, da sie ECE-R6 zugelassen ist. Alle drei Versionen sollen sich außerdem durch ein hochwertiges Metallgehäuse auszeichnen. Auch dieser „Kellermann“ soll wieder durch eine extreme Leuchtkraft und Brillanz, durch High Power LED Technologie, überzeugen. Die komplette Elektronik des Rhombus S ist innerhalb des Gehäuses untergebracht, damit dieser Blinker direkt am 12 Volt Netz betrieben werden kann.

Der „Rhombus S Extreme“ mit klarem Glas ist für 64,95 Euro pro Stück erhältlich. Der „Rhombus S Dark“ soll laut Kellermann 69,95 Euro und der „Rhombus S DF Dark“ 75,59 Euro pro Stück kosten.

(ID:45352538)