Der neue Leiter der Bundesfachschule ist eine Frau

Claudia Dillenburger (46) ist seit 1. Januar 2015 die neue Leiterin der Bundesfachschule für das deutsche Zweiradmechaniker-Handwerk in Frankfurt am Main.

Firma zum Thema

Claudia Dillenburger ist seit 1. Januar 2015 die neue Leiterin der Bundesfachschule für Zweiradtechnik in Frankfurt am Main.
Claudia Dillenburger ist seit 1. Januar 2015 die neue Leiterin der Bundesfachschule für Zweiradtechnik in Frankfurt am Main.
(Foto: Stephan Maderner)

„Die Reise zum Europacup Zweiradtechnik nach Wien war für mich sehr eindrucksvoll. Ich bin sehr erfreut über die interessanten Kontakte, die sich hieraus ergeben haben und freue mich auf eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit“, mit diesen Worten skizziert die neue Leiterin der Bundesfachschule für Zweiradtechnik in Frankfurt/Main ihre erste offizielle Amtshandlung in der neuen Funktion.

Bildergalerie

Die am 30. Oktober 1968 in Frankfurt am Main geborene und auch dort lebende Dillenburger hat ihre Affinität zum Bereich Zweirad im Laufe der Zeit durch das Kennenlernen der Dozenten und der Teilnehmer in beiden Bereichen, sowohl Fahrrad als auch Motorrad, entwickelt. Die„ Zweirädler“ seien oft speziell und meist sehr individuell, gerade das habe Sie beeindruckt, schildert Sie »bike und business« exklusiv in Wien.„Es ist jedes Jahr wieder ein Abenteuer, wenn Teilnehmer an unserer Schule mit all ihren Bedenken und Ängsten beginnen. Zu sehen wie sie sich im Laufe der Zeit entwickeln und zum guten Schluss stolz ihre Meisterbriefe auf der Meisterfeier in Empfang nehmen, ist immer wieder ein schönes Erlebnis“, so Claudia Dillenburger.

Ihr beruflicher Werdegang ist seit Anfang mit dem Handwerk eng verbunden. Nach Grundschule und weiterführenden Schulen beginnt sie 1986 an der Union-Druckerei Frankfurt am Main eine Lehre als Schriftsetzerin. Von 1989 bis 1991 geht sie als Fotosetzerin in der Lehre. Danach macht sie (1993) ihren Meisterbrief im Schriftsetzer-Handwerk. Von 1991 bis 2000 wechselt Dillenburger in die betriebseigene Ausbildungsabteilung und fungiert dort als Ausbilderin und stv. Ausbildungsleiterin. Danach folgen sechs Jahre Elternzeit.

2007 heuert sie für zwei Jahre bei Ikea an (Abteilung Marketing, Direktmarketing, Kundenbetreuung, Direktmarketing). Von 2008 bis 2011 HWK Frankfurt-Rhein-Main arbeitet sie im Bereich Berufsbildung und wechselt dann dort bis 2014 in den Bereich Weiterbildung. Dort kümmert sie sich schwerpunktmäßig um die Lehrgangsverwaltung verschiedener Handwerke, Schwerpunkt Zweirad und berufsübergreifende Teile III + IV der Meisterprüfung. Vor gut einem halben Jahr erweiterte sie ihre Tätigkeiten im Bereich Zweirad und übernahm (nach dem Weggang von Torsten Krader)kommissarisch die Vertretung der Bundesfachschule Zweirad als Unterstützung des Leiters der Kompetenzzentren. Am 28. März 2015 wird Claudia Dillenburger bei der Meisterfeier der Bundesfachschule in vorderster Reihe stehen.

Dillenburg ist verheiratet und hat eine Tochter (14) und einen Sohn (11). In ihrer Freizeit unternimmt sie gerne Ausflüge mit ihrer Familie, fährt Fahrrad, kocht und liest.

(ID:43170230)