Die Ära Hein Gericke: „Es war eine verrückt schöne Zeit!“

Anmerkungen zu aktuellen Branchenthemen

| Autor: Stephan Maderner

Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin.
Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin. (Bild: Vogel Business Media)

Aus dem Tagebuch des »bike und business«-Chefredakteurs (KW 15/2018/I), Folge 586: Im Speedlog vergangener Woche nahm ich das voraussichtliche Ende der Marke Hein Gericke...

...unter die Lupe. Vor kurzem erreichte mich eine Mail aus dem Innersten der Organisation, nämlich von einem noch aktiven Mitarbeiter einer Hein-Gericke-Filiale im norddeutschen Raum. Er lässt die fast 50-jährige Geschichte der Marke nochmal vor seinem geistigen Auge Revue passieren: „Eine Ära geht zu Ende…! 1970 eröffnete Hein Gericke sein erstes Motorradgeschäft in Düsseldorf, mit dem Vorsatz, der Beste zu werden. Mit dem Angebot von erstklassigen Marken, fairen Preisen und einem ausgezeichneten Service wollte Hein Gericke damals zum größten Motorradfachgeschäft in Deutschland aufsteigen.

1975 folgte die eigene Bekleidungsmarke Hein Gericke. Viele Innovationen, wie z.B. das 1991 eingeführte, preisgekrönte revolutionäre Hiprotec-Schutzsystem, folgten. Der erste Hein-Gericke-Katalog erschien 1980 mit einer Auflage von 100.000 Stück und war sofort vergriffen. Ein Stück Motorradgeschichte beginnt… 1988 erwarb ich meine Erstausrüstung bei Hein Gericke und startete meine eigene Motorradgeschichte auf einer Yamaha XT 500. 2001 hat Hein Gericke bereits 80 Geschäfte europaweit!

Seit etwa 2005 bin ich selbst Teil des Teams und berate die Kunden in einer Hein-Gericke-Filiale. Ein Job, den ich so dringend gebraucht habe, wie einen rostigen Nagel im Kopf. Aber so sind wir Biker wohl…?! Jeden einzelnen Tag habe ich mit viel Freude gearbeitet. Biker zu beraten, viel Benzin quatschen, das ist meins.

Aktuell stehe ich mit zwei Kollegen im Shop und organisiere den Räumungsverkauf. Und wieder einmal ist das Team wie eine Familie.

Doch jetzt im April 2018 ist es vorbei! Hein Gericke schließt alle Shops! Unfassbar! Ich will gar nicht über die (Hinter)gründe philosophieren… Sicher ist aber, an den komplett Verrückten in den Shops hat das wohl kaum gelegen. Der allergrößte Teil hat sein Bestes gegeben. Für Hein Gericke. Für alle Kunden, Freunde und Biker.

Ich bin stolz darauf, für ein paar Jahre ein kleines Zahnrad im Hein Gericke-Getriebe gewesen zu sein. Und wegen der vielen Fragen unserer Kunden: NEIN! Ich gehe nicht zu einem der Mitbewerber. Dennoch werden wir uns sehen. Man sieht sich ja immer zwei Mal im Leben. Vermutlich auf der Straße mit dem Bike. Jetzt habe ich ja wieder etwas mehr Zeit zum Fahren. Wenigstens ein kleiner Vorteil.

Bleibt mir nur noch ein Dankeschön loszuwerden. Danke, an alle Kunden und Freunde für die Treue, auch wenn nicht immer alles 100%ig geklappt hat. Danke für die vielen tollen Gespräche. Und ein besonderer Dank geht an meine beiden Kollegen. Es war eine verrückt schöne Zeit!“

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45231986 / Speedlog)