Suchen

Die GTÜ auf der Motorräder Dortmund

| Redakteur: Nika-Lena Störiko

Unter ihrem Motto „Mehr Service für Sicherheit“ gibt die GTÜ auf der Motorräder in Dortmund kostenlose Hinweise zum Bike-Check.

Firmen zum Thema

Um einen erfogreichen Saisonstart zu garantieren, bietet die GTÜ kostenlose Hinweise zum Bike-Check.
Um einen erfogreichen Saisonstart zu garantieren, bietet die GTÜ kostenlose Hinweise zum Bike-Check.
(Bild: GTÜ)

Viele Motorradfahrer können die neue Saison kaum erwarten. Kurz davor können sich Biker und Händler auf der Fachmesse Motorräder Dortmund vom 5. bis zum 8. März 2020 über die vielfältigen Leistungen der GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung informieren. Die Sicherheit steht dabei im Fokus. Die Prüf- und Sachverständigenorganisation ist in der Halle 4 am Stand 429 zu finden.

Die GTÜ-Ingenieure geben auf der Fachmesse praktische Tipps für einen sicheren Start in die Motorradsaison. An konkreten Beispielen erläutern sie Bikern anschaulich sicherheitsrelevante Komponenten an ihrem Motorrad. Für Händler und Zweiradwerkstätten heben GTÜ-Partner ihre Service-Palette hervor – von Hauptuntersuchungen vor Ort in Betrieben, den Schaden- und Wertgutachten bis hin zum Werkstattportal für Profis. Hauptuntersuchungen oder Änderungsabnahmen gehören zu den wichtigsten Aufgaben der deutschlandweit tätigen Vertragspartner der GTÜ. Seit Frühjahr 2019 sind viele von ihnen darüber hinaus berechtigt, Untersuchungen nach § 21 StVZO und § 19.2 StVZO durchzuführen. Im allgemeinen Sprachgebrauch werden darunter Vollgutachten und Einzelabnahmen verstanden. Die GTÜ stellt auf der Messe die kostenlose Checkliste „Ihre neue Plakette“ zur Vorbereitung auf die Hauptuntersuchung vor. Sie hilft bei einer eigenen Vorabprüfung, bevor es zum Untersuchungstermin geht. Mehr als 40 Punkte betreffen unter anderem Beleuchtung und elektrische Anlage, Lenkung, Bremsen, Räder und Reifen, Antrieb, Fahrwerk, Rahmen, Anbauteile. Auch im Internet steht die Checkliste bereit. Auf der Messe wird zudem der beliebte GTÜ-Motorrad-Ratgeber angeboten. Mit Blick auf Zweiradsicherheit ist er von GTÜ-Fachleuten in enger Zusammenarbeit mit dem Fachmagazin „Motorrad“ erstellt. Auf 32 Seiten im handlichen Format DIN-A5 greift er Themen auf, die jeder Biker im Blick haben sollte. Etwa das Fahren in einer Gruppe, Fahrtrainings, das Bremsen und Kurvenfahren, das Biken mit Beifahrer das richtige Bepacken des Bikes oder der Kauf eines Helms oder von Motorradbekleidung. Der Ratgeber kann kostenlos auch per E-Mail an marketing@gtue.de unter dem Stichwort „Motorrad-Ratgeber“ bestellt werden. Online ist er auch hier zu finden.

Über die GTÜ

Die Gesellschaft für Technische Überwachung mbH ist die größte amtlich anerkannte Kfz-Überwachungsorganisation freiberuflicher Kraftfahrzeugsachverständiger in Deutschland und zählt damit zu den größten Sachverständigenorganisationen überhaupt. Sie versteht sich als ein umfassendes Expertennetzwerk. Mehr als 2.300 selbständige und hauptberuflich tätige Kfz-Sachverständige und deren qualifizierte Mitarbeiter stehen an über 11.000 Prüfstützpunkten in Werkstätten und Autohäusern sowie an eigenen Prüfstellen der GTÜ-Vertragspartner zur Verfügung. Die GTÜ-Prüfingenieure sind im Sinne der Verkehrssicherheit und des Umweltschutzes tätig.

(ID:46379597)