Suchen

Die Tüftler mit den drei großen P

Aus dem Tagebuch des »bike und business«-Chefredakteurs (KW 18/2018/II), Folge 592: Kürzlich war ich zu Besuch bei einem kleinen, aber feinen Zubehörlieferanten und Technikspezialisten namens 3P in Sassenberg bei Münster. Die drei großen „P“ im Firmennamen standen ursprünglich für...

Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin.
Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin.
(Bild: Vogel Business Media)

...Pedalo, Power und Parts. Denn angefangen hatte einmal alles Steve-Jobs-like in einer Garage, mit Produkten für den Fahrradsektor. Inzwischen haben sich Stefan Niemerg (Inhaber) und Michael Dreyer (Marketing, Vertrieb) bei vielen Motorradhändlern in ganz Europa einen Namen gemacht. Immerhin arbeitet 3P nach eigenen Angaben derzeit bereits mit rund 5.000 Händlerkunden zusammen. Hauptprodukt der Zweiradprofis mit einschlägigen Handelserfahrungen (vor allem im Roller und Quadsektor) ist der Limiter, also ein Leistungsreduzierer, der Motorleistungen auf 35 kW (48 PS) drosselt. Dank der genial einfachen Technik lässt sich der Limiter in nur zehn Minuten spielend einfach im Gasgriff einbauen, versprechen die beiden 3P-Macher. Das spare der einbauenden Werkstatt viel Zeit und Geld. Daneben kümmern sich die 3P-Profis um Dreiräder wie Peugeot Metropolis oder Yamaha Tricity und bauen sie gesetzeskonform so um, dass auch Autofahrer sie fahren dürfen und liefern das entsprechende Gutachten gleich dazu.

Im Großhandel arbeitet 3P bereits mit Niemann und Frey, Krüger, Scooter Attack, Seikel, Paaschburg & Wunderlich und Matthies zusammen.

Neben der Produktqualität schätzen Kunden bei 3P auch deren Arbeitsweise: So fallen keine Kosten für die Wiedereinlagerung bei Rücksendungen an. In eiligen Notfällen wird das Gutachten vorab per Mail versendet. Bei Verlust oder Fahrzeugwechsel sind Gutachten und Limiter auch einzeln bestellbar. Zudem sind alle Teile zu 100 Prozent verfügbar. Die Laufzeit einer normalen DHL-Sendung beträgt 24 Stunden.

Diese unbürokratische einfache Abwicklung des Tagesgeschäftes spricht in der Branche langsam sich rum, die Akzeptanz unter den Werkstätten und Handelsbetrieben steigt kontinuierlich. Jetzt soll die Bekanntheit noch weiter gesteigert werden. „Die Händlerkollegen sollen wissen, dass wir die Erfinder des Umbaus zum Trike in der Kategorie Dreiradroller sind, dass wir aus dem Einzelhandel kommen und wissen, wo dem Fachhandel der Schuh drückt, das wir aktuell über 800 Musterberichte, Gutachten und ABE für die Produktfelder Motorrad, Motorroller, Dreirad und Quad/ATV vorhalten“, so Michael Dreyer. Da hauen wir doch gerne in die Tasten.

Die elektrische Revolution ist da?

Hinweis in eigener Sache: Seit kurzem ist unsere neue Umfrage zum Thema E-Bike-Relevanz online. Stimmen Sie ab und verraten uns, wie bei Ihren Kunden das Thema Elektromobilität ankommt. Wir wollen wissen, ob gerade tatsächlich eine lautlose Revolution auf zwei Rädern stattfindet oder der Hype doch noch in ferner Zukunft liegt.

(ID:45265063)

Über den Autor