Suchen

Die vereinigten Zweiradmechaniker von Europa

Aus dem Tagebuch des »bike und business«-Chefredakteurs (KW 3/2018/II), Folge 564: Dieser Speedlog erreicht Sie heute aus Frankfurt am Main. Dort findet heute der 10. Europacup der Zweiradmechaniker statt. Dieser wichtige nachwuchsfördernde...

Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin.
Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin.
(Bild: Vogel Business Media )

...Wettbewerb ist eine einzigartige Institution in unserer Branche. Geeignet dafür, jungen Mädchen und Jungen Bock auf einen faszinierenden Handwerksberuf zu machen, beim dem sich viel um Technik, Maschinen und Menschen dreht. Kandidaten aus inzwischen sechs Ländern (Deutschland, Niederlande, Österreich, Polen, Tschechien und Schweiz) treten hier gegeneinander an und messen ihre Kräfte. Wie das im vergangenen Jahr in Zürich ablief, können Sie gerne nochmal Revue passieren lassen. Die Berichterstattung über die Jubiläumsveranstaltung folgt dann nächste Woche.

Wir brauchen mehr solcher öffentlichkeitswirksamer Veranstaltungen. Händeringend suchen derzeit viele (wenn nicht alle) Zweiradbetriebe der Fachrichtungen Motorrad- und Fahrradtechnik geeignete und qualifizierte Zweiradmechaniker oder -meister. Demografie und gesellschaftlicher Wandel verschärfen das Problem. Wer sich derzeit deutschlandweit die Stellenannoncen in den Zeitungen, in den sozialen Medien oder auf dem »bike und business«-Karriereportal umschaut, weiß Bescheid. Die Lage spitzt sich dramatisch zu. Der Lehrlings- und Stellenmarkt wirkt so leergefegt wie eine Kastanienallee nach einem Herbststurm. Sind auch Sie vom Nachwuchsmangel betroffen? Und wie schaffen Sie es, Ihre freien Stellen zu besetzen? Passend dazu läuft seit sechs Wochen unsere Online-Umfrage. Haben Sie schon abgestimmt? Danke!

Noch einmal zurück zum Europacup. Ideeller und operativer Träger dieser Berufsolympiade ist die Initiative Bikeee!!! So was wie die Vereinigten Zweiradmechaniker von Europa. Sie basiert auf dem europäische Handwerks-Förderprogramm Erasmus+. Seit dem 1. September 2017 unterstützt Brüssel hier in den nächsten zwei Jahren speziell das europäische Zweiradhandwerk in Tschechien, Deutschland, der Schweiz und Österreich.

Bei Bikeee!!! (Kürzel für Bike Experts Europe mit drei Ausrufezeichen!!!) beteiligt sind die offiziellen Europacup-Vertreter aus Deutschland (Zweiradmechaniker Landesinnung Hessen), der Schweiz (2rad Schweiz), Österreichs (Berufsschule für Kfz-Technik Wien) und Tschechiens (Intergrovaná Skola Brno). Dem erweiterten Kreis gehören außerdem die Handwerksvertreter aus den Niederlanden (Innovam, Koning Willem I College aus s'Hertogenbosch) und Polens (Zespół Szkół Budowlanych) an.

Medienpartner des Projektes ist »bike und business«, das Fachmagazin für Handel und Service. Mit von der Partie ist auch die Hamburger Großhandelsfirma Matthies und Larsson, unter deren Dach Matthies seine ausländischen Märkte steuert (Polen, aber auch UK, Italien sowie Spanien). Der „offizielle Förderer des europäischen Zweirad-Handwerks“ unterstützt die Bike Experts Europe mit seinen Netzwerken sowie seinem technischen und betriebswirtschaftlichen Know-how.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45089674)

Über den Autor