Suchen

Digades: Touren tracken mit dem Dguard

| Redakteur: Judith Leiterer

Der sächsische Automotive-Zulieferer Digades stellt für sein e-Call-System dguard eine neue Tourentagebuch-Funktion vor. Das automatische Notrufsystem dguard hatte im Sommer 2016 als weltweit erstes e-Call-System für Motorräder seinen Marktstart.

Der Hersteller Digades stellt mit der Tourentagebuch-Funktion die erste offizielle Systemerweiterung für den dguard vor.
Der Hersteller Digades stellt mit der Tourentagebuch-Funktion die erste offizielle Systemerweiterung für den dguard vor.
(Bild: Digades)

Anlässlich der beiden internationalen Motorradmessen Intermot und Eicma kündigte der Hersteller Digades die erste offizielle Systemerweiterung an, die dank der umfangreichen Sensorik des dguard reiselustige Motorradfahrer mit zahlreichen nützlichen und interessanten Informationen versorgen soll.

Bildergalerie

Von Anfang an war bereits eine Diebstahl-Warnfunktion implementiert, jetzt erweitert der sächsische Elektronik-Spezialist den Einsatznutzen des e-Call-Systems. Aufgrund des empfangsstarken GPS sehen die Nutzer des Tourentagebuchs nicht nur ihre exakte Fahrtroute in einer interaktiven Karte, sondern können sich darüber hinaus Geschwindigkeits-, Beschleunigungs- sowie Verzögerungsdaten und das Höhenprofil ihrer Tour anzeigen lassen. Zahlreiche Filtermöglichkeiten erleichtern dabei die Handhabung.

Die Touraufzeichnung kann anschließend über eine App (für iPhone sowie Android-Smartphones) mit eigenen Kommentaren sowie Informationen angereichert und über soziale Medien geteilt werden. Das dguard-Tourentagebuch ist ab dem Saisonstart 2017 erhältlich und steht den Nutzern für die ersten beiden Jahre kostenfrei und ab dem dritten Jahr gegen eine geringe Lizenzgebühr zur Verfügung.

Wie schon bei der Vorstellung des dguard angekündigt, muss die Hardware des automatischen Notrufsystems für die geplanten Upgrades und Erweiterungen weder ausgetauscht noch erneuert werden. Der Hersteller digades hat das System zukunftsfähig entwickelt, Besitzer des dguard können so ihr System nach Wunsch erweitern und aufrüsten.

Die Hauptfunktion des dguard bleibt aber weiterhin der automatische Notruf, der im Fall der Fälle schnelle Hilfe holt und somit Leben retten kann. Das e-Call-System erkennt zuverlässig einen Unfall und setzt innerhalb von wenigen Sekunden automatisch einen Notruf mit den exakten GPS-Koordinaten an die nächste Rettungsleitstelle ab.

Das Notrufsystem kann noch mehr: Kommt der Motorradfahrer zu einem Unfall hinzu, kann er die Rettungskräfte schnell und unkompliziert manuell rufen. Er drückt für mehrere Sekunden auf den roten, eindeutig gekennzeichneten SOS-Knopf, der gut sichtbar am Lenker angebracht ist. Ein fälschlicherweise abgesetzter Notruf kann innerhalb von 15 Sekunden durch schnelles zweimaliges Drücken wieder gestoppt werden.

(ID:44442473)