Suchen

Dortmunder Motorradmesse: 2020 alles neu

| Redakteur: Jan Matzke-Volk

2020 ist auf der Dortmunder Motorradmesse wieder mit einigen Deutschlandpremieren zu rechnen. Zugleich wird der Auftakt ins nächste Jahrzehnt gefeiert. Passt gut, denn der Neubau des Eingangszentrums ist fertig und die Exponate können auf neuen Wegen erkundet werden.

Firmen zum Thema

Die Messeauftritte werden bei einigen größer und bei vielen moderner.
Die Messeauftritte werden bei einigen größer und bei vielen moderner.
(Bild: zweiradmesse.de)

Zum Showprogramm 2020 sollen auf jeden Fall wieder einige Dortmunder Klassiker gehören. Spannende, starke und ausgefallene Bikes werden auf der Motorrad-Bühne in Halle drei vorgestellt. Bis unters Hallendach gehe die wilde Action in der Stunt-Show. Die Bühne der Fernreise-Freunde werde prominenter in Halle 5 positioniert. Sportlich orientierte Fahrer sollen in Halle 6 neue technische Leckerbissen für den Kampf ums entscheidende Zehntel bekommen und Gesprächen mit prominenten Motorradsportlern lauschen dürfen. Im Klassikerbereich in Halle 7 werde wieder Motorradgeschichte zelebriert.

Der zusätzliche Platz im und ums Gelände sei schon gut verplant. Neben den zusätzlichen Shows und Sonderausstellungen buchen Industrie und Handel Standflächen. Alle großen Hersteller sollen in Dortmund bei der 35. „Motorrad" dabei sein – ein kleines Jubiläum. Die Messeauftritte werden bei einigen größer und bei vielen moderner.

Bildergalerie

Innovativ seien die Konzepte, aussichtsreich die Perspektiven. Über 10.000 motorisierte Zweiräder werden wohl bis Ende des Jahres zugelassen, der Markt wächst so um über sieben Prozent auf etwa 160.000 Neuzulassungen. Wer erleben will, was 2020 bei Neuheiten und Trends angesagt ist, sehe sich das am besten Anfang März in Dortmund an. Die Messe hat vom 5. März bis 8. März täglich ab neun Uhr geöffnet. Karten können ab dem 1. Dezember hier bestellt werden.

(ID:46198789)