Suchen

Dortmunder Motorräder 2011: Bikes statt Borussia

Vom 3. bis zum 6. März erwarten die Veranstalter der größten bundesdeutschen Regionalmesse in den Dortmunder Westfallenhallen wieder über 100.000 Besucher.

Firmen zum Thema

Hermann Bohrer eröffnete heute mit dem IVM-Präsidium die Dortmunder „Motorräder 2011“.
Hermann Bohrer eröffnete heute mit dem IVM-Präsidium die Dortmunder „Motorräder 2011“.
( Archiv: Vogel Business Media )

412 Aussteller sind mit von der Partie, alle aktuellen Neuheiten sind auf der Messe zu sehen. Und die BMW Roller-Konzept-Studie „C“ hat Deutschlandpremiere. Neu im Programm der Dortmunder „Motorräder 2011“ ist eine Custom-Show. Zudem findet erstmals das Finale der Wahl zur „Miss Grid“ statt. Ein großer Ausstellungsbereich widmet sich den Themen „Touring“ und „E-Bike“. Hinzu kommt traditionell der große Probefahrparcour.

Zum Start am heutigen Donnerstag platzte der Bikerparkplatz aus allen Nähten. Das sonnige Wetter ließ die Besucher scharenweise auf ihre Bikes aufsatteln. Schließlich können die Biker kostenlos direkt vor der Halle parken.

Zur Eröffnung der Messe signalisierte IVM-Präsident Hermann Bohrer, dass die Zahl der Neuzulassungen im Jahr 2010 in Deutschland um 11 Prozent zurückgegangen seien. „Die Zeichen stehen aber gut, so dass es langsam wieder aufwärts gehen wird“. In den ersten beiden Monaten hätten die Zulassungsbehörden erhöhten Traffic gemeldet. „Die Branche zieht gemeinsam an einem Strang, die Stimmung bei den Händlern ist positiv“, so Bohrer. Wenn das keine schöne Begleitmusik für den Verlauf der Dortmunder Messe ist. Da sollte im Moment selbst der Höhenflug der Dortmunder Borussia in den Hintergrund treten.

(ID:371598)