Dr. Wack rückt den Kratzern zu Leibe

Redakteur: Sandra Liermann

Kratzer in Lack und Kunststoff sind für Motorradfahrer ein großes Ärgernis. Ein neuer Kratzer-Entferner von Dr. Wack schafft Abhilfe.

Kratzer in Lack und Kunststoff sind ein großes Ärgernis. Der Kratzer-Entferner von Dr. Wack soll Abhilfe schaffen.
Kratzer in Lack und Kunststoff sind ein großes Ärgernis. Der Kratzer-Entferner von Dr. Wack soll Abhilfe schaffen.
(Foto: Dr. Wack)

Kratzer entstehen meist durch Wind und Staub. Die oberste Lackschicht wird während des Fahrens quasi abgeschmirgelt. Aber auch Hecken und Sträucher, Knöpfe an der Motorrad-Kombi oder eine Gürtelschnalle können schnell feine Kratzspuren verursachen. Wird nichts unternommen, verliert das Motorrad an optischem und auch materiellem Wert. In den meisten Fällen lassen sich diese Schönheitsreparaturen mit herkömmlichen Polituren nicht erledigen und man muss viel Geld für professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

Bildergalerie

Dr. Wack in Ingolstadt hat sich dieser Problematik angenommen und mit dem neuen S100 Kratzer-Entferner ein Produkt entwickelt, das eigenen Angaben zufolge Kratzer endgültig entfernt und nicht nur überdeckt. Der silikonfreie Kratzer-Entferner soll Schrammen entfernen, ohne dabei neue Kratzer einzupolieren.

Der S100 Kratzer-Entferner ist für alle lackierten Teile, wie z. B. Verkleidung und Tank, aber auch für harten transparenten Kunststoff wie z. B. Scheinwerfer, Blinker oder Windschutzscheibe anwendbar. Sollte ein Anwender wider Erwarten mit dem Ergebnis nicht zufrieden sein, so bietet Dr. Wack eine Geld-zurück-Garantie an, die über den Hersteller abgewickelt wird.

(ID:42676731)