Suchen

Ducati Diavel in AMG-Edition

Autor / Redakteur: Jan Rosenow / Jan Rosenow

Die Zusammenarbeit zwischen der italienischen und der deutschen Edelmarke nimmt konkrete Formen an. Ab 2012 gibt es den ersten „AMG auf zwei Rädern“.

Firmen zum Thema

Noch edler und sicher auch teurer: Ducati Diavel in AMG-Edition.
Noch edler und sicher auch teurer: Ducati Diavel in AMG-Edition.
( Ducati )

Es wird ernst mit der Zusammenarbeit zwischen der Mercedes-Tuningtochter AMG und der italienischen Motorradmarke Ducati. Als neues Topmodell der Diavel-Modellfamilie präsentiert Ducati die AMG Special Edition – und das passenderweise auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt vom 15. bis 25. September 2011.

Inspiriert von der Rolle, die AMG für Mercedes spielt, soll die Top-Diavel noch mehr Exklusivität und Performance bieten als die Grundmodelle. Basierend auf der Diavel Carbon haben die Italiener den Look des Sondermodells durch Reminiszenzen an die Fahrzeuge der deutschen Edelmarke verfeinert: Schmiedefelgen in AMG-Optik, Aluminium-Luftleitbleche in den Carbonabdeckungen der seitlichen Wasserkühler, eine neu entwickelte Sport-Auspuffanlage sowie die Sitzbank mit Bezug aus perforiertem Alcantara und quer verlaufenden Steppnähten kennzeichnen die Diavel AMG. Rahmen, Tank und hintere Sitzbankabdeckung sind in “Diamond White” lackiert und bilden einen stilvollen Kontrast zum matt schimmernden Carbon.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Eine Plakette auf dem linken Motorgehäuse mit der Unterschrift des Technikers, der die Desmodromik kalibriert hat, zollt der Exklusivität jeder Maschine Tribut. Weiteres Merkmal des Sondermodells ist eine nummerierte Plakette auf dem Kraftstofftank.

Felgen, Sitzbank und Endschalldämpfer der Auspuffanlage sind mit dem AMG-Logo versehen. Darüber hinaus ziert eine entsprechende Lasergravur die beiden seitlich angeordneten Lufteinlasskanäle.

Die Ducati Diavel AMG Special Edition soll zusammen mit der dazu gehörigen Bekleidungslinie ab Anfang 2012 verfügbar sein. Den Preis hat der Hersteller noch nicht bekannt gegeben; er dürfte aber sicher deutlich über dem Listenpreis der Diavel Carbon (19.690 Euro) liegen.

(ID:382812)