Dunlop: Elitärer Reifen

Neuer Dunlop Elite 4 für Touring-Bikes und Cruiser

| Autor / Redakteur: Judith Leiterer / Judith Leiterer

Das neue Reifenmodell Elite 4 von Dunlop verspricht eine Laufleistung von bis zu 24.000 Kilometern.
Das neue Reifenmodell Elite 4 von Dunlop verspricht eine Laufleistung von bis zu 24.000 Kilometern. (Bild: Matty Fran Media)

Das neue Reifenmodell Elite 4 von Dunlop verspricht eine Laufleistung von bis zu 24.000 Kilometern, die Multi-Tread-Technologie und ein neues Profildesign sorgen für guten Grip.

Gerade Fahrer von Touring-Bikes und Cruisern wünschen sich oft einen Reifen, der durch seine Laufleistung glänzt und dabei weder Nassgrip noch leichtes Handling missen lässt. Dem will Dunlop mit dem neuen Elite 4 Rechnung tragen.

Der Hinterradreifen zeichnet sich durch eine Multi-Tread-Technologie mit einer widerstandsfähigeren Gummimischung in der Laufflächenmitte und einer weicheren zu den Schultern hin aus. Dadurch erhöht sich einerseits die Laufleistung des Reifens, andererseits verbessert sich der Kurvengrip bei gleichzeitig leichterem Handling. So sollen selbst schwere Tourer an Agilität gewinnen.

Das neue Profildesign hat lange Profilrillen, die Wasser aufnehmen und ableiten und so einen Beitrag zum gesteigerten Nassgrip des Elite 4 leisten. Die Profilrillen folgen dabei wie bei Sportreifen dem Kraftlinienverlauf und fördern dadurch ein gleichmäßiges Verschleißbild ohne Sägezahnbildung. Außerdem soll das neue Design die Ablaufgeräusche des Reifens verringern und damit den Fahrkomfort steigern.

Durch eine weitere Technik aus dem Dunlop-Rennsport können nun auch Fahrer von Touring-Bikes und Cruisern ein besseres Gefühl in Kurven genießen: Der Wulst ist als Hexagonal-Konstruktion ausgeführt, wodurch die untere Seitenwand steifer ausfällt und der Reifen damit eine klare Rückmeldung vermittelt. Die Laufleistung des Elite 4 Hinterradreifens konnte Dunlop im Vergleich zum Vorgänger Elite 3 um fünf Prozent auf bis zu 24.000 Kilometer steigern. Die Laufleistung wurde im März 2016 auf einer Honda Gold Wing GL 1800, Modelljahr 2007 ermittelt (Bereifung: vorn 130/70 R18, hinten 180/60 R16).

Der neue Reifen ist in sechs Vorderrad- und vier Hinterraddimensionen erhältlich, darunter auch jeweils in einer Dimension mit Radialkarkasse. Damit bietet er sich als Bereifung für zahlreiche Bikes an, von schweren Reisemaschinen wie der Indian Roadmaster oder Victory Vision Tour bis hin zu leichteren Cruisern und Custombikes wie der Indian Scout oder Harley Sportster 1200 Custom.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44273128 / Ausrüstung)