E-Bike-Boom: Rückenwind für Gepida-Deutschland

Die Koch Zweirad Vertrieb GmbH setzt im Fahrradbusiness auf den neuen Gepida-Produktmanager und Händlerbetreuer Stefan Parinussa.

Firma zum Thema

Profi fürs Pedelec-Business: Stefan Parinussa macht sich für Gepida stark.
Profi fürs Pedelec-Business: Stefan Parinussa macht sich für Gepida stark.
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Koch Zweirad Vertrieb GmbH ist in Deutschland für den Vertrieb der Fahrradmarke Gepida verantwortlich. Für mehr Rückenwind im Geschäftsbereich Fahrrad des in Windeck ansässigen Unternehmens sorgt seit März Stefan Parinussa (35). Als Außendienstmitarbeiter für die Fachhändler im Postleitzahlenbereich 4 und 5 wird er sich zusätzlich als Produktmanager um die Entwicklung der Marke Gepida in Deutschland kümmern.

Stefan Parinussa ist in der Radszene gänzlich kein Unbekannter. Als Profifahrer war er zwischen 1998 und 2007 bei nationalen wie internationalen Rennrad-Wettkämpfen für das Team Gerolsteiner und Team Sparkasse unterwegs.

Parallel arbeitete Parinussa auch an seiner beruflichen Karriere nach dem aktiven Radsport. Seiner Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann bei Rai Ko folgte eine Position im Außendienst bei Rivolta. Zuletzt war Stefan Parinussa bei einem führenden deutschen Fahrradzubehör-Versandhandel als Abteilungsleiter und Verkaufsberater tätig.

Neues Modell Reptila 1100

Gepida veranstaltet vom 16. bis 18. April in Budapest ein Pressecamp zur Vorstellung des neuen Pedelecs Reptila 1100. Frontmotor, Rücktrittbremse, zwei separate Akkus und ein neuartiger All-in-One-Computer sind nur einige Features des Pedelecs der neuen Generation. »bike und business« ist vor Ort für Sie dabei.

Artikelfiles und Artikellinks

Link: Gepida

(ID:343481)