Suchen

E-Bike-Trends 2017: Kurioses, Cooles und Klappbares

Seite: 2/7

Das E-Bike für den Transport

Für viele Transport-Szenarien gerüstet ist Stadt-Pedelec Yakun Urban von Winora. Das mindestens 3.300 Euro teure E-Fahrrad bietet einen elegant integrierten und schlanken Gepäckträger mit solider Aufnahme für speziell abgestimmte Fahrradtaschen sowie eine festmontierte Anhängerkupplung. Beim Wocheneinkauf kann der Yakun-Nutzer getrost sein Auto stehen lassen.

Preislich auf ähnlichem Niveau bewegt sich das neue Stadt-Pedelec E-Xite von Koga. In einer ungefederten Variante bietet es eine Karbongabel sowie eine Zehngang-Kettenschaltung, Scheibenbremsen und Boschs zugstarken CX-Motor. Etwas komfortabler ausgelegt ist das E-Xite N8 mit Federgabel, Achtgang-Nabenschaltung, hydraulischen Felgenbremsen sowie dem Active-Line-Antrieb ebenfalls von Bosch. Beide Modelle sind ab Frühjahr 2017 mit Diamant- oder Mixte-Rahmen ab 3.400 Euro erhältlich.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 13 Bildern

(ID:44474207)