E-Bike-Trends 2017: Kurioses, Cooles und Klappbares

Highlights der neuen Saison

| Autor / Redakteur: Mario Hommen/SP-X / Elena Koch

Das E-Bike für den Transport

Für viele Transport-Szenarien gerüstet ist Stadt-Pedelec Yakun Urban von Winora. Das mindestens 3.300 Euro teure E-Fahrrad bietet einen elegant integrierten und schlanken Gepäckträger mit solider Aufnahme für speziell abgestimmte Fahrradtaschen sowie eine festmontierte Anhängerkupplung. Beim Wocheneinkauf kann der Yakun-Nutzer getrost sein Auto stehen lassen.

Preislich auf ähnlichem Niveau bewegt sich das neue Stadt-Pedelec E-Xite von Koga. In einer ungefederten Variante bietet es eine Karbongabel sowie eine Zehngang-Kettenschaltung, Scheibenbremsen und Boschs zugstarken CX-Motor. Etwas komfortabler ausgelegt ist das E-Xite N8 mit Federgabel, Achtgang-Nabenschaltung, hydraulischen Felgenbremsen sowie dem Active-Line-Antrieb ebenfalls von Bosch. Beide Modelle sind ab Frühjahr 2017 mit Diamant- oder Mixte-Rahmen ab 3.400 Euro erhältlich.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44474207 / E-Bikes)