Suchen

E-Qooder heißt das neue Kind von Zero und Quadro

Anfang Dezember wurde eine Partnerschaft zwischen Zero Motorcycles und Quadro beschlossen. Es geht um die Produktion des ersten vollelektrischen Maxi-Rollers auf vier Rädern: Es soll auf den Namen E-Qooder hören.

Der Qooder von Quadro soll den Antriebsstrang von Zero erhalten und als E-Qooder neue Maßstäbe in der Pendlermobilität setzen.
Der Qooder von Quadro soll den Antriebsstrang von Zero erhalten und als E-Qooder neue Maßstäbe in der Pendlermobilität setzen.
(Bild: Quadro)

Zero Motorcycles, bekannter US-Anbieter von Elektromotorrädern und -antrieben, gibt eine Zusammenarbeit mit Quadro Vehicles bekannt. Diese Kooperation kombiniert die Silicon-Valley-Technologie des kalifornischen Unternehmens mit der präzisen Fertigung des Schweizer Herstellers, um den vollelektrischen Maxi-Roller E-Qooder auf vier Rädern auf den Markt zu bringen. Die Weltneuheit setzt nach Angaben der beiden Hersteller innovative Standards für Zugänglichkeit, Leistung und Sicherheit im Bereich der individuellen Mobilität und des städtischen Pendelverkehrs.

Bildergalerie

Zero Motorcycles baut seit über zwölf Jahren elektrische Komponenten, um die Entwicklung strombetriebener Motorräder voranzutreiben. Das Ergebnis von Zeros unermüdlichem Streben nach technologischem Fortschritt ist ein dauerhaftes und konsistentes Antriebsstrangsystem, das Quadro als perfekte Wahl für sein erstes Elektrofahrzeug ausgesucht hat. Der Qooder, ein vierrädriger Kipproller von Quadro, verfügt über ein revolutionäres hydraulisches Kippsystem (Hydraulic Tilting SystemTM, HTS), mit dem er um bis zu 45 Grad geneigt werden kann, ohne dass die vier Räder den Bodenkontakt verlieren. Dieses Fahrzeug wird den Zero-Antriebsstrang erhalten und soll bis Ende 2019 als vollelektrischer E-Qooder au f den Markt kommen.

„Quadro Vehicles steht für fortschrittliche Mobilitätslösungen und hat bereits in Europa den Qooder eingeführt, eine patentierte und weltweit einzigartige Art der Pendlermobilität. Aus diesem Grund wollten wir mit den Besten zusammenarbeiten, um den Markt emissionsfreier Fahrzeuge Ende 2019 mit einem einzigartigen Ansatz entscheidend zu erschließen", sagt Paolo Gagliardo, CEO von Quadro Vehicles.

Viele Branchen vertrauen auf die elektrischen Antriebe made in California

„Wir gehen gezielt Partnerschaften mit ausgewälten Unternehmen ein, die unsere Werte Innovation, Führung, Leidenschaft und Verpflichtung zu Qualität teilen", so Jim Callahan, Director Business Development bei Zero Motorcycles. „Die Zusammenarbeit mit Quadro erschien uns von Anfang sehr logisch. Der elektrische Qooder-Prototyp hat uns schon jetzt viel Spaß gemacht. Das Qooder-Erlebnis mit einem Zero-Antriebsstrang zu elektrifizieren ist sicherlich ein entscheidender Schritt wenn es darum geht, neue Wege in der individuellen Mobilität zu gehen.“

Zero Motorcycles Antriebe wurden bereits in einigen Branchen eingeführt, darunter Automobil, Powersport, Industrieanlagen, landwirtschaftliche Geräte und einer Vielzahl von Automatisierungsanwendungen. Zero Motorcycles Z-Force Powertrains, die vollständig in Santa Cruz, Kalifornien, entwickelt werden, stehen für Innovation, Modularität, Leistung und Zuverlässigkeit.

(ID:45636863)