Suchen

Ei verbibbsch – sächsische Motorradschönheiten

Lassen Männerherzen höher schlagen: Heiße Motorräder und heiße Kurven. Auf der SachsenKrad 2014 gab es beides.

Firma zum Thema

Die Finalisten der Miss Grid Girl 2014 auf der SachsenKrad in Dresden.
Die Finalisten der Miss Grid Girl 2014 auf der SachsenKrad in Dresden.
(Foto: Ortec/Martin Förster)

Höhepunkt des Bühnenprogramms zur SachsenKrad 2014, die vom 17. bis 19. Januar in den messehallen dresden stattfanden, war die legendäre Grid Girl-Wahl am Messesamstag. Der Schönheitswettbewerb fand in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal statt. Auf der Messebühne in Halle 4 angetreten waren zehn Finalistinnen, die neben toller Optik auch noch echtes Interesse am Motorrad-Rennsport mitbrachten. Drei Stunden lang und in drei Bühnendurchgängen kämpften die Finalistinnen um die Pole-Position.

Dann stand fest: Das Grid Girl des Jahres 2014 ist Linda Müller (24), Krankenkassen-Angestellte aus Dresden, gefolgt von Kim Sofie Lepsien (17), Schülerin aus Oederan, und Laura Klein (18), Kosmetikerin aus Lichtenstein. Gemeinsam fahren sie Anfang Mai zum Auftakt der Superbike-IDM und genießen dort einen erlebnisreichen Tag an der Rennstrecke.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 24 Bildern

Neben den zehn hübschen Grid Girls gab es weitere weibliche Hingucker auf der sächsischen Motorradmesse. Doch sehen Sie selbst.

(ID:42502927)