Suchen

Emco-Elektroroller: Spende für überbetriebliche Bildungsstätten

| Autor / Redakteur: Stephan Maderner / Martina Eicher

Der Landesinnungsverband des Zweiradmechaniker-Handwerks NRW bedankt sich bei der Firma Emco-Elektroroller für die großzügige Überlassung von Stromscootern für Ausbildungszwecke.

Firma zum Thema

In Lingen an der Ems wurden von Emco die fünf Stromroller an die fünf Bildungsstätten ausgeliefert.
In Lingen an der Ems wurden von Emco die fünf Stromroller an die fünf Bildungsstätten ausgeliefert.
(Foto: Emco)

Elektromobilität ist im Zweiradbereich eine Technik mit großer Zukunft. Hunderttausende Kunden sind auf Deutschlands Straßen bereits mit Pedelecs oder Elektrorollern unterwegs. Aus Sicherheits- und Gewährleistungsgründen müssen diese fachgerecht instandgehalten oder instandgesetzt werden.

Fünf überbetriebliche Bildungsstätten des Zweirad-Handwerks in NRW und Sachsen-Anhalt hatten deshalb Grund zur Freude. Die Firma Emco-Elektroroller aus Lingen an der Ems unterstützte auf Initiative des Landesinnungsverbands des Zweiradmechaniker-Handwerks NRW die Überbetriebliche Ausbildung im Bereich der Elektromobilität. Fünf Elektroroller wurden für Ausbildungszwecke Mitte März an die Bildungsstätten übergeben.

Verbunden war mit der Abholung nicht nur ein Rundgang durch die Gebäude; im Anschluss erhielten die angereisten Mitarbeiter der Bildungsstätten eine Einweisung in die Technik der Roller. Welche Vorzüge Elektroroller im Vergleich zu Rollern mit Verbrennungsmotor haben, konnten die Teilnehmer im Rahmen der Schulung erleben; verschiedene Elektroroller standen für vergleichende Fahrten zur Verfügung.

Mit der Übergabe der Elektroroller unterstrichen beide Seiten, wie wichtig eine kompetente Ausbildung im Meister-Zweirad-Betrieb als auch in der überbetrieblichen Bildungsstätte ist. Emco-Elektroroller zählen zu den führenden Anbieter von Elektrorollern in Deutschland.

Der Landesinnungsverband für das Zweiradmechaniker-Handwerk NRW mit Sitz in Düsseldorf vertritt die berufsständischen Interessen von 300 Zweiradfachbetrieben und bietet diesen Unternehmern eine berufspolitische Heimat. Der LIV hat die Aufgabe, die Interessen des Handwerks wahrzunehmen. Die 300 Betriebe sind in 24 Zweiradinnungen organisiert.

(ID:42594416)