Suchen

Emco: Riders on the Strom

| Autor / Redakteur: Stephan Maderner / Dipl. sc. Pol. Univ. Stephan Maderner

Eine große Deutschland-Runde von zwei Super-HEREOS auf Elektrorollern der Marke Emco geht erfolgreich zu Ende

Die zwei Superheroes von Emco posieren am Brandenburger Tor.
Die zwei Superheroes von Emco posieren am Brandenburger Tor.
(Foto: Emco )

Am 14. September kamen die Emco-SuperHEREOS planmäßig wieder dort an, wo sie gestartet waren: Unter großem Applaus fuhren Alex und Michael auf das Firmengelände der Emco Electroroller GmbH in Lingen (Ems). Zwei Wochen zuvor waren die beiden Studenten auf zwei Emco-Novi-Modellen zu ihrer großen Deutschland-Tour aufgebrochen. Ihr Auftrag: Zeigen, wie leistungsstark und alltagstauglich ein Elektroroller ist. Und dabei natürlich jede Menge Spaß haben. Jetzt steht fest, dass sie ihre Mission erfüllt haben.

Die Zahlen sprechen für sich: 2.360 km legten die SuperHEREOS zurück. Ihre Tageshöchstleistung lag bei 253 km, gefahren zwischen Brandenburg und Hannover. Auch in Sachen Reichweite setzten die zwei Botschafter der Elektromobilität ein Ausrufezeichen: Auf dem Weg nach Nürnberg trugen die Emco-Novi ihre Fahrer mit einer Batterieladung stolze 105 km weit!

Bildergalerie

Superhelden am Brandenburger Tor

Zahlreiche Highlights warteten auf dem Roadtrip durch ihr Heimatland. Gleich am zweiten Tag besuchten sie die Messe „Caravan Salon“ in Düsseldorf. Wiederholt präsentierten sich die Fahrzeuge auf der Weiterfahrt bei steilen Anstiegen, z. B. in die Löwensteiner Berge bei Heilbronn, als leistungsstarke „Kletterer“ und bei Abfahrten mit über 60 km/h als rollende Spaßbringer. Ein weiterer Höhepunkt war ohne Zweifel der Besuch in Berlin, samt fotografischer Verewigung vor dem Brandenburger Tor – in standesgemäß heroischer Pose.

Viel Spaß hatten die Helden auch während des Zwischenladens an der E-Mobility-Station in Wolfsburg: Beim Duell an der Carrera-Bahn gaben sie alles – schließlich mussten sie dort fleißig in die Pedalen fest installierter Fahrräder treten, um die kleinen Flitzer anzutreiben. Die Suche nach einer Stromtankstelle oder netten Menschen, die ihnen eine Steckdose zum Aufladen zur Verfügung stellten, gestaltete sich für die beiden stets einfach. Ein weiterer Beweis für den problemlosen Einsatz von emco Elektrorollern im Alltag.

Nachhaltigkeit und Klimaschutz

Auf dem Weg nach Hamburg galt es nach ausschließlich sonnigen Tagen erstmals Wind und Wetter zu trotzen. Spektakulär und für die Fahrer der umweltfreundlichen Stromflitzer ein absolutes Muss war der Besuch im Klimahaus Bremerhaven. In dieser einzigartigen Wissens- und Erlebniswelt rund um Klima, Klimawandel und Wetter erhielten die beiden Studenten freien Eintritt und sammelten viele faszinierende Eindrücke. Über Oldenburg ging es für das „dynamische Duo“ schließlich zurück nach Lingen (Ems).

Die SuperheroHEROES selbst fassen ihre Tour rückblickend überaus passend zusammen: „Super!“ Den beiden habe es „riesigen Spaß gemacht, diese Herausforderung zu meistern und zu zeigen, was Emco-Elektroroller leisten können."

Alle tollen Reise-Eindrücke der Emco-Riders on the strom, zahlreiche Kommentare dazu und noch mehr Interessantes und Wissenswertes rund um die Emco-Elektroroller gibt es auf www.facebook.com/emco.elektroroller.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 35597390)