Suchen

Engelbert Strauss: Arbeitsschuhe im Wunschdesign

Autor / Redakteur: Steffen Dominsky / Martina Eicher

Der Anbieter von Berufsbekleidung hat mit dem Bau der sogenannten CI-Factory begonnen. Highlight des Neubaus ist die Schuhproduktion: Hier sollen sich Kunden künftig individuelle Firmenschuhe herstellen lassen können.

Firmen zum Thema

Künftig sollen sich Engelbert-Strauss-Kunden Arbeitsschuhe im eigenen Design produzieren lassen können.
Künftig sollen sich Engelbert-Strauss-Kunden Arbeitsschuhe im eigenen Design produzieren lassen können.
(Bild: Engelbert Strauss)

Einen dreistelligen Millionenbetrag hat der Textilausstatter Engelbert Strauss in die Hand genommen und baut damit seine sogenannte CI-Factory. Damit möchte das Unternehmen künftig in der Lage sein, noch individueller auf die Bekleidungswünsche seiner Kunden einzugehen. Ein einheitliches Erscheinungsbild der Mitarbeiter werde für viele Betriebe immer wichtiger, so das Unternehmen. Deshalb sollen in der neuen Fabrik unter anderem individuelle Arbeitsschuhe entwickelt und produziert werden.

Gebrandete Firmenschuhe seien der nächste logische Schritt zum professionellen Erscheinungsbild „von Kopf bis Fuß“, erklärt das Engelbert Strauss. Auch Kfz-Betriebe sollen mithilfe dieser Arbeitsschuhe neben dem Ziel einer einheitlichen Firmen-CI die Wertschätzung der Gesundheit ihrer Mitarbeiter zum Ausdruck bringen, so das Kalkül des Herstellers. Neben der Optik sollen bei den künftigen Schuhen zudem Eigenschaften wie individuelle Dämpfungseigenschaften und Tragekomfort frei wählbar sein.

Die Engelbert-Strauss-CI-Factory verfügt dank ihres Logistik-Turms über mehr als eine Million Lagerfächer. Dadurch soll es möglich sein, nach dem Baukastenprinzip vielfältige Schuh-Kombinationen anzubieten. So werden etwa die Schäfte je nach Machart weltweit vorproduziert. Nach Deutschland gebracht, werden diese in einer Just-in-time-Sohlenfertigung mithilfe individueller Formen- und Leistensätze zum fertigen Schuh produziert. Hierbei werden dann auch vielfältige Designoptionen dank 3D-Druck, Laser-Veredelung oder Web-Patches umgesetzt. Mit dem Bau der Schuhfabrik schafft das Unternehmen Kapazitäten von mehr als 400.000 Schuhen pro Jahr am Standort Deutschland. Geplant ist der Produktionsstart für Herbst 2020.

(ID:45009871)