Erste Tagung der Horex-Händler

Fast 30 Partner in Deutschland, Österreich und der Schweiz

01.02.2012 | Autor / Redakteur: Jan Rosenow / Jan Rosenow

Highlight beim Händlertreff: Horex-Prototyp in Fahrt.
Highlight beim Händlertreff: Horex-Prototyp in Fahrt.

Die Partner konnten im Januar erstmals einen Blick hinter die Kulissen der Horex-Manufaktur in Augsburg werfen.

Bei der ersten Tagung der Horex-Vertriebspartner konnten die Teilnehmer im Januar einen Blick hinter die Kulissen der Manufaktur in Augsburg werfen. Vertriebsleiter Fritz Rombach berichtet: „Mit mittlerweile fast 30 Partnern in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist unser Vertriebsnetz in den letzten Monaten stetig gewachsen. Natürlich waren alle Händler sehr neugierig darauf, den ‚Geburtsort‘ der Motorräder ihrer neuen Marke persönlich kennenzulernen. Noch vor dem Start der Serienfertigung haben wir daher unsere frischgebackenen Partner nach Augsburg eingeladen.“

Hier konnten die Unternehmer nicht nur die Fertigungsplätze für das Motorrad hautnah erleben. Es gab auch ein Muster des Präsentationsdisplays beim Handel, Informationen zum Fahrwerk sowie einen Prüfstandslauf des VR6-Motors. Klares Highlight des Events war laut Rombach eine kurze Ausfahrt eines der Vorserienmodelle – für viele Vertriebspartner die erste Gelegenheit, den neuen Roadster live zu erleben.

Erfahrenes Vertriebsteam

„Neben dem Design und den technischen Details ging unseren Partnern vor allem der VR6-Sound unter die Haut: ‚Absolut einzigartig‘ oder ‚ein echtes Alleinstellungsmerkmal‘ waren nur zwei Statements, die ich von begeisterten Teilnehmern aufgeschnappt habe“, resümierte Fritz Rombach, der zudem die positive Stimmung unter den Vertriebspartnern hervorhob.

In seiner Arbeit mit den Händlern unterstützen Fritz Rombach zwei erfahrene Vetriebsleute. Klaus-Peter Schäfer ist für Deutschland außer Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland zuständig, während sich Rainer Markert um diese vier Bundesländer sowie Österreich und die Schweiz kümmert. Beide haben viel Berufserfahrung vorzuweisen – Schäfer etwa war Vertriebsleiter bei Triumph, Markert bei den Briten für die Händlernetzentwicklung zuständig. Die beiden sind auch die direkten Ansprechpartner für Betriebe, die Horex-Händler werden wollen. Das Unternehmen sucht noch Standorte vor allem im Norden und Osten Deutschlands, aber auch in den bayerischen Großstädten München, Nürnberg und Regensburg.

Besonderen Wert legt Horex darauf, mit seinen Händlern auf partnerschaftliche Weise zusammenzuarbeiten. Ein eigenes Vertriebskonzept soll auskömmliche Geschäfte und stabile Preise garantieren. Die Partner müssen nur das Präsentations- und das Vorführmotorrad in den Bestand nehmen. Der Vertrieb läuft direkt über das Werk; der Händler bekommt keine Marge, sondern eine fixe Provision pro Maschine. Dammit will Horex Rabattverkäufe verhindern und einen hohen Wiederverkaufswert sicherstellen. Zusätzlich zu dieser Vergütung bekommt der Händler noch einen erfolgsabhängigen Bonus.

Die Serienproduktion der Horex-Roadster mit VR6-Saugmotor soll im Frühjahr starten. Der Preis liegt bei 21.700 Euro zuzüglich Nebenkosten.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 390154 / Handel)