Suchen

Eurobike 2019: Radfahren trifft den Zeitgeist

| Redakteur: Melissa Mager

Am vergangenen Samstag ging die Eurobike, die globale Leitmesse für das Fahrradbusiness, zu Ende. Fast 40.000 Fachbesucher kamen, um sich über Neuheiten auf dem Markt zu informieren. Im Fokus: E-Mobilität.

Firma zum Thema

Publikum bei der Eurobike: Auch in diesem Jahr war die Messe wieder sehr gut besucht.
Publikum bei der Eurobike: Auch in diesem Jahr war die Messe wieder sehr gut besucht.
(Bild: Messe Friedrichshafen)

Nach vier Tagen ging die Eurobike 2019 am vergangenen Wochenende mit großem Erfolg zu Ende, meldet die veranstaltende Messe Freidrichshafen. Mehr als 1.400 Aussteller präsentierten mehr als 60.000 internationalen Besuchern (am letzten Tag der Messe durften die Endverbraucher die Hallen fluten) die neuesten technologischen Innovationen. Von globalen Marktführern bis hin zu visionären Start-ups – die Unternehmen demonstrierten mit ihrer Neuheitenvielfalt hochwertig Fahrradlösungen mit sofortigem Nutzen für Klima und Gesellschaft. Das wirtschaftliche Interesse und die Freude am Radfahren drückt sich auch an den Zahlen der Eurobike 2019 aus: 39.834 Fachbesucher, 1.345 Medienvertreter und 21.240 Bikefans am finalen Festival Day aus 99 Nationen.

Eurobike 2019 - Bilanz

Bildergalerie mit 15 Bildern

Thema E-Mobilität

Zu den zentralen Erkenntnissen der Leitmesse zählte, dass die Mobilitätsbedürfnisse der Menschen immer differenzierter werden. Die Gesellschaft wird künftig vielfältigste Formen individueller und öffentlicher Verkehrsmittel sehen und die europäischen Kaufprämien-Programme scheinen zu wirken. Angetreten, den Absatz neuer Elektrofahrzeuge zu fördern, zeigten sich die Aussteller von Kleinstfahrzeugen, Cargobikes, E-Mobility-Lösungen und E-Scootern ausgesprochen zufrieden. So erhielt der italienische Hersteller Willier Tristina einen Eurobike Award für sein E-Roadbike.

Tamara Winograd, Leiterin Marketing und Kommunikation Bosch eBike Systems über die Messe: „Die diesjährige Eurobike zeigt deutlich: Das E-Bike verleiht der Fahrradbranche neuen Auftrieb. Dank der elektrischen Unterstützung entdecken noch mehr Menschen das Zweirad für sich. Das ist eine tolle Entwicklung und zugleich Voraussetzung, um die zukünftige Mobilität nachhaltig zu gestalten. Als einer der maßgeblichen Treiber des E-Bike-Marktes leisten wir mit innovativen Produkten und Lösungen unseren Beitrag. Die Eurobike ist nach wie vor für die Branche eine wichtige Plattform für den persönlichen Austausch und die Vorstellung neuer Produkte.“

Infotainment rund um die neuen Bike-Trends bot der Eurobike Festival Day. Über 1000 Testmodelle standen in der Demo Area zur Probefahrt bereit. Obendrauf gab es Show-Performances mit den Stars der Bike-Szene, viele Vorträge und bei Holiday on Bike Tipps zu Radreisen in aller Welt.

„Bike Biz Revolution“

Das Kongressformat „Bike Biz Revolution“, für Hersteller, Händler, Entscheider und Medienvertreter war ebenfalls sehr gut besucht. Quintessenz des neuen Formats: Die Digitalisierung der Branche ist bereits in vollem Gange und es tut gut, auch etwas kontrovers darüber informiert zu werden. Mit „Eurobike Connect“ wurde auch das erste Business-Netzwerk für die Bike- und Mobilitätsbranche präsentiert. Die neue Digital-Plattform soll Hersteller, Zulieferer und Händler auch außerhalb des Events verbinden und das Finden, Vergleichen und Verkaufen von Produkten erleichtern.

(ID:46131061)