Suchen

Europäischer Reifenriese erwacht

Die European Tyres Distribution Limited erwirbt den Reifen- und Autotechnikbereich der Reutlinger Reiff-Gruppe. Die Muttergesellschaft von Fintyre plant, den europäischen Marktführer im Reifenhandel zu schaffen.

Firmen zum Thema

Die European Tyres Distribution Limited erwirbt den Reifen- und Autotechnikbereich der Reiff-Gruppe.
Die European Tyres Distribution Limited erwirbt den Reifen- und Autotechnikbereich der Reiff-Gruppe.
(Bild: Reiff)

Die Londoner European Tyres Distribution Limited hat mit dem Reutlinger Familienunternehmen Reiff eine verbindliche Vereinbarung zur Übernahme ihres Geschäftsbereichs Reifen und Autotechnik getroffen. Die Holding European Tyres Distribution Limited ist als so genannte „Platform Company“ bereits Muttergesellschaft des führenden italienischen Reifenhändlers Fintyre.

Reiff Reifen und Autotechnik ist nach eigenen Angaben der größte herstellerunabhängige Reifenhändler in Deutschland. Das Unternehmen ist über die gesamte Wertschöpfungskette des Reifenhandels aktiv, vom Groß- über den Einzel- bis hin zum Onlinehandel und verfügt über vier Auslieferungslager und 46 Einzelhandels-Outlets. Im Geschäftsjahr 2016 erzielte das Unternehmen rund 340 Millionen Euro Umsatz mit mehr als 285.000 Kunden. Mit den Marken Reiff Reifen- und Autotechnik, A/B/S Autoservice, Netto-Reifen-Räder-Discount, Tyre1 und Reifendiscount.de bedient das Unternehmen sowohl den Premium-Einzelhandel als auch den Discount-Bereich und hat eine starke Position im Großhandel.

Fintyre ist einer der führenden Reifengroßhändler in Italien und einer der wenigen Reifenhändler weltweit, der die gesamte Bandbreite an Fahrzeugen und Anwendungen abdeckt. Im März 2017 wurde Fintyre von der britischen European Tyres Distribution Limited übernommen. Als Portfoliounternehmen von Bain Capital Private Equity, einem weltweit operierenden Beteiligungsunternehmen, kommt der Holding eine Schlüsselrolle bei der Erschließung des Reifenmarkt-Segments zu.

Der gemeinsame Umsatz von Fintyre und Reiff Reifen und Autotechnik wird voraussichtlich bei über 750 Millionen Euro liegen. European Tyres Distribution Limited will in den kommenden Jahren über weitere Akquisitionen von Reifenhändlern sowie durch organisches Wachstum zum führenden unabhängigen Reifenhändler in Europa werden.

„Der Geschäftsbereich Reifen und Autotechnik hat sich über einen Zeitraum von mehr als 90 Jahren stetig und erfolgreich weiterentwickelt”, sagt Eberhard Reiff, CEO von Reiff Reifen und Autotechnik. „Die strategische Akquisition von Reiff durch European Tyres Distribution Limited markiert den nächsten Wachstumsschritt für das Reifengeschäft und wird zur weiteren Internationalisierung beitragen. Wir sind stolz darauf, dass die neue Partnerschaft mit Fintyre Startpunkt für die Entwicklung des größten herstellerunabhängigen Reifenhändlers in Europa werden kann.”

Der CEO von European Tyres Distribution Limited und Fintyre, Mauro Pessi, sagt, „Wir freuen uns über die Partnerschaft mit Reiff. So können wir unsere Strategie weiter verfolgen und unsere Position im hoch fragmentierten europäischen Reifenhandel weiter optimieren.”

„Reiff hat sich erfolgreich als der führende unabhängige Reifenhändler in Deutschland positioniert – quer über die Wertschöpfungsketten im Groß-, Einzel- und Onlinehandel“, sagt Ivano Sessa, Managing Director bei Bain Capital Private Equity. „Diese Akquisition ist unser erster Schritt zur Schaffung eines führenden paneuropäischen Unternehmens im Reifenhandel.”

Die Finanz-, Unternehmens- und Rechtsberater dieses Deals sind: PwC, Roland Berger, JLL und Hengeler Mueller auf Seiten des Erwerbers, GCA Altium und Milbank auf Seiten des Verkäufers.

(ID:44756092)

Über den Autor