Suchen

Fahrzeugbestand 2019: Bikes in Hülle und Fülle

| Autor / Redakteur: Autor Name / Dipl. sc. Pol. Univ. Stephan Maderner

Gute Nachrichten fürs Werkstattgeschäft: Immer mehr Motorräder tummeln sich auf unseren Straßen. 4.506.410 zugelassene Motorräder hat Deutschland zum Stichtag 1. Januar 2020, 1,5 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Firmen zum Thema

Der Motorradbestand in Deutschland duchbricht die nächste Rekordmarke.
Der Motorradbestand in Deutschland duchbricht die nächste Rekordmarke.
(Bild: Intographics auf Pixabay )

Um über eine Million Pkw, Lkw und Motorräder ist der Kraftfahrzeugbestand in Deutschland vergangenes Jahr gewachsen. Insgesamt waren beim Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) zum Stichtag am 1. Januar 2020 65,8 Millionen Fahrzeuge registriert, 1,6 Prozent mehr als Anfang 2019. Den Großteil der Flotte machen Pkw aus: Ihre Zahl stieg um rund 600.000 Einheiten auf 47,715 Millionen. Vor allem SUV (plus plus 19,8 Prozent) und Wohnmobile (plus 10,6 Prozent) legten zu. Auch die Zahl registrierter Nutzfahrzeuge hat sich um 2,9 Prozent auf rund 5,9 Millionen erhöht. Darunter befinden sich neben 3.276.093 Lastkraftwagen (plus 4,0 Prozent), 219.149 Sattelzugmaschinen (plus 0,3 Prozent) und 81.364 Omnibusse (plus 1,0 Prozent).

Die Krafträder legten auf 4,506 Millionen zu (plus 1,5 Prozent). Die meisten Motorräder im Bestand gibt es mit 962.034 Maschinen (plus 1,88 Prozent) traditionell in Bayern (weil dort die Marke BMW ihren Hauptsitz hat). Damit liegt das Bundesland vor Nordrhein-Westfalen (852.574, plus 1,18 Prozent). Platz drei hält mit 698.9756 (plus 1,57 Prozent) Zweirädern Baden-Württemberg. Es folgen Niedersachsen (427.800, plus 1,10 Prozent), Hessen (337.081, plus 0,95 Prozent), Rheinland-Pfalz (251.759, plus 1,17 Prozent), Sachsen (180.950, plus 2,52 Prozent), Schleswig-Holstein (149.562, plus 1,04 Prozent), Brandenburg (134.563, plus 3,18 Prozent), Berlin (106.775, plus 1,61 Prozent), Thüringen (102.004, plus 1,92 Prozent), Sachsen-Anhalt (95.240, plus 1,92 Prozent). Mecklenburg-Vorpommern (70.833, plus 3,17 Prozent) liegt vor dem Saarland (60.934, plus 0,97 Prozent). In den Hansestädten hat Hamburg (53.762, plus 0,86 Prozent) die Nase klar vor Bremen (20.168), das einzige Bundesland, in denen der Bestand – wie schon im Jahr zuvor – zurückging, nämlich um 1,21 Prozent. Gesunken auf 1.651 Fahrzeuge (minus 11,19 Prozent) ist auch die Rubrik „Sonstiges“. Dazu gehören Motorräder, die beim Technischen Hilfswerk oder der Bundespolizei in Dienst stehen.

Und noch eine interessante statistische Größe: Knapp 600.000 Motorräder (13,2 Prozent) waren auf Frauen zugelassen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46390469)