Fehlersuche: Der tückische Kupferwurm

Fehlersuche in der elektrischen Anlage eines Motorrades am Beispiel des Zündsystems

| Autor / Redakteur: Pistone / Martina Eicher

In vielen Motorrädern ist der Kabelbaum bereits deutlich aufwendiger als in dieser BMW F 800 S von 2006.
In vielen Motorrädern ist der Kabelbaum bereits deutlich aufwendiger als in dieser BMW F 800 S von 2006. (Bild: BMW AG)

Der Kupferwurm ist als Schädling einfach nicht totzukriegen im Motorrad, ganz im Gegenteil: Durch die wachsende Zahl elektrischer und elektronischer Systeme vermehrt er sich sogar noch und sorgt dort mitunter für merkwürdige Probleme – sehr zum Leidwesen von Motorradfahrern sowie den Werkstätten, die sich schließlich mit diesen Erscheinungen auseinandersetzen müssen. Dieser Beitrag ist Teil der Aus- und Weiterbildungsserie »bike und business« Profi und erschien erstmalig in der Ausgabe 09-10/2017.

Dabei sind in vielen Fällen gar nicht die Bauteile defekt; oft sind es fehlerhafte Kabelverbindungen, die für Ungemach sorgen.

Die elektrischen Komponenten unterliegen bei Motorrädern bauartbedingt wesentlich stärker den Witterungseinflüssen als bei Pkws. Deshalb ist eine gut ausgeführte Abdichtung gegen Schmutz und Wasser ein absolutes Muss. Leider sparen die Hersteller aus Kostengründen an dieser Stelle gerne.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45745087 / Profi)

Aus unserer Mediathek