Fertigsuppeneinräumen oder Ventilspiel einstellen – was ist besser bezahlt?

Anmerkungen zu aktuellen Branchenthemen

| Autor: Stephan Maderner

Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin.
Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin. (Bild: Vogel Business Media)

Aus dem Tagebuch des »bike und business«-Chefredakteurs (KW 13/2017/II), Folge 492: Die von meinem Speedlog vom 28. März in der Branche angefachte Diskussion über die Zukunftsaussichten unseres schönen Zweiradhandwerks läuft heiß und geht...

...in die nächste Runde. Zur Thematik passt auch die Zeitungslektüre vom vergangenen Samstag. In meiner Lokalzeitung fiel mir eine Anzeige des Discounters Aldi Süd ins Auge.

Was unser Zweiradnachwuchs verdient

In der ganzseitigen „Main-Post“-Annonce ging es darum, wie Azubis ab sofort für vier Wochen die Leitung der Aldi-Filiale in Kitzingen übernehmen sollen. Ich dachte mir: Gut so, das Lebensmittelunternehmen rückt den Nachwuchs in den Fokus seiner Werbung. Ohne fähige Köpfe kann auch ein Supermarkt in Zukunft nicht existieren. Der Kampf um den Nachwuchs, der aus demografischen Gründen zunehmend mit härteren Bandagen geführt wird, geht in die nächste Runde. Dargestellt wurden in der Aldi-Werbung die vielfältigen und abwechslungsreichen Aufgaben, die einem als Verkäufer und Kaufmann im Einzelhandel (m/w) erwarten sowie eben das Projekt „Azubis leiten eine Filiale“. Viele andere interessante Aspekte kamen zur Sprache, zum Beispiel, welche Perspektiven eine Einzelhandelskarriere bei Aldi bieten kann. Nicht unerwähnt blieben in dieser Nachwuchswerbung auch die Verdienstmöglichkeiten. Die können sich sehen lassen: Erstes Lehrjahr 950 Euro, 1.050 Euro im zweiten und 1.200 Euro im Dritten.

Die Aldi-Azubi-Benchmark?

Der Zweiradmechatroniker-Lehrling wird seine Stirn jetzt womöglich in Falten legen, vor allem, wenn er auf seinen eigenen Lohnzettel blickt. Sie erinnern sich an den Vorstoß des Zweiradmechaniker-Handwerks? Um dem Trend entgegenzuwirken, hatte der Landesinnungsverband Nordrhein-Westfalen eine Empfehlung ausgesprochen, die Ausbildungsvergütungen seit dem 1. März 2017 auf die folgenden Beträge anzuheben:

1. Ausbildungsjahr: 550 Euro,

2. Ausbildungsjahr: 620 Euro,

3. Ausbildungsjahr: 690 Euro und

4. Ausbildungsjahr: 740 Euro.

Fertigsuppe contra Ventilspiel

Als Aldi-Lehrling verdient man also im ersten Lehrjahr bereits 210 Euro mehr als der Zweiradmechatroniker-Azubi im vierten! Sicher, man kann die Tätigkeiten eines Einzelhandelskaufmanns nicht mit den anspruchsvollen Aufgaben vergleichen, denen sich Zweiradmechatroniker in der Betriebspraxis zu stellen haben. Und zwischen Fertigsuppeneinräumen bis hin zum Ventilspiel justieren an einem coolen Motorrad bestehen natürlich himmelweite Unterschiede, die den einen für den einen und den anderen für den anderen Beruf zu begeistern in der Lage sind. Art und betriebliches Umfeld der Beschäftigung ist zweifelsohne auch ein weiterer und wichtiger Motivationsgrund. Doch angesichts der Qualität der Ausbildung und den technischen Fertigkeiten, die unsere Branche von den Schraubern der Zukunft verlangt, und der wohlfeilen Bezahlung, scheint eine ansehnliche Lücke zu klaffen.

Mehr Rendite in der Werkstatt

Einfache Rezepte gibt es nicht, Lösungen werden gesucht. Ich finde: Handel und Werkstätten müssen einfach noch rentabler arbeiten, um ihren Mitarbeitern – vom Azubi über den Gesellen bis zum Meister – mehr Geld bieten zu können. Und vor allem: die Kunden sollten mitspielen bzw. zumindest darauf hingewiesen werden, dass technisch solide und gute Handwerksarbeit auch ihr Geld wert sein sollte. Erhöhen Sie Ihre Stundensätze und versuchen Sie, die „verkaufte Zeit“ ihrer Werkstattmitarbeiter zu erhöhen; eine Forderung, die wir in unserem »bike und business«-Benchmark-Club immer wieder stellen. Da besteht nämlich noch ein gewaltiger Nachholbedarf.

Was motiviert Sie?

Was halten Sie von den gegenwärtigen Verdienststrukturen im Zweiradhandwerk und -handel? Gerne können Sie in unseren nebenstehenden aktuellen Umfrage mitmachen und abstimmen. Was motiviert Sie neben Cash noch an Ihrem Beruf? Freue mich wie immer auf Ihr Feedback, dass Sie wie immer am Ende dieses Artikels oder per Mail an mich (stephan.maderner@vogel.de) loswerden können.

UMFRAGE
Elektro-Tretroller, Monowheeler & Co. - die in vielen Ländern weltweit boomende Elektrokleinstmobilität wird in Zukunft auch in Deutschland …
Foto: BMW Motorrad

…stark wachsen

33 %

…wachsen

35 %

…stagnieren

19 %

…zurückgehen

1 %

…vom Markt verschwinden

12 %

Spamschutz:

Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein:

Schlagen Sie uns Ihren Lieblings-Motorradhändler vor

Hinweis in eigener Sache: Schmackhaft machen möchte ich Ihnen eine aktive Teilnahme beim Award „Motorradhändler des Jahres“. Auf der Landingpage können Sie uns gerne Händler vorschlagen, die aus Ihrer Sicht für die Nominierung für diesen Wettbewerb prädestiniert sind. Schlagen Sie einen Motorradhändler oder eine Freie Werkstatt mit schlüssiger Verkaufs- und Servicestrategie vor! Namen einreichen können alle Interessierte, Kunden, Kollegen, Industrievertreter sowie alle anderen Branchenkenner. Beachten Sie: Eine ausführliche Begründung der Vorschläge durch den Einreichenden ist unerlässlich! Die Jury berät dann darüber, ob die Betriebe den Anforderungen entsprechen, und entscheidet, ob diese für eine Nominierung in Betracht kommen.

Derweil biegt unser Online-Quick-Check auf die Zielgerade. Fast dreißig Betriebe haben sich bisher bis zum Ende durchgearbeitet und uns dann noch ihre Kontaktdaten genannt. Bravo! Denn nur, wenn wir wissen, wer sich bewirbt, können wir die einzelnen Unternehmen auch vorab bewerten und Feedback geben. Das Gros der Digitalbewerber vergisst leider allerdings – bewusst oder versehentlich – uns am Ende Ross und Reiter zu nennen.

Der erste Einsendeschluss läuft heute ab. Sie können aber noch bis nach dem Wochendende mitmachen. Nutzen Sie das kommende Wochenende und machen Sie den Test, der nur wenige Minuten Ihrer Zeit in Anspruch nimmt. Es lohnt sich, sich bei uns auf den Prüfstand zu stellen. Also auf zum Online-Check. Und nicht vergessen: Nennen Sie uns bitte am Schluss der Abfrage Ihren Namen und Adresse!

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44600801 / Speedlog)