Suchen

Focus-Bikes: Frischer Rückenwind fürs Modelljahr 2019

| Autor / Redakteur: Wolfgang Schäffer/SP-X / Florian Fraunholz

Ein E-Modell, das sich so fährt wie ein herkömmliches Rennrad, nur eben mit Unterstützung am Berg, beim Antritt oder bei Gegenwind, ist eine der Focus-Neuheiten. Zwei weitere neue Modelle sind eher für das Gelände gedacht.

Firma zum Thema

Neu ist das Focus Paralane², das in vier Varianten auf dem Markt erscheinen wird.
Neu ist das Focus Paralane², das in vier Varianten auf dem Markt erscheinen wird.
(Bild: Wolfgang Schäffer )

Die vor allem auf sportliche Produkte ausgerichtete Radmarke Focus bietet erstmals ein Rennrad mit elektrischer Unterstützung an. Im Paralane² (sprich Square) hilft der E-Motor mit bis zu 400 Watt und zwar „nur dann, wenn es wirklich notwendig ist. Also an steileren Anstiegen oder wenn der Wind so richtig heftig von vorn kommt“, erklärt Focus-Gründer Mike Kluge.

Bildergalerie

Der mehrfache Weltmeister bringt noch immer sein technisches Wissen und seine Erfahrung mit in die Entwicklung der Focus-Produkte ein, testet diese auch selbst unter höchster Beanspruchung. Für Kluge war deshalb ganz wichtig, dass sich das E-Modell im Prinzip so fahren lässt, wie ein herkömmliches Rennrad. „Auch wenn es schneller als mit Tempo 25 voran geht, darf der Fahrer anders als bei Pedelecs keinen Widerstand spüren.“

Dieses Ziel wurde ohne jede Einschränkung erreicht. Das inklusive Motor und Akku weniger als 13 Kilogramm schwere Paralane² rollt bei jeder Geschwindigkeit leicht dahin. Das Handling ist bestens. Muss eine Steigung bezwungen werden und sinkt das Tempo unter 25 Kilometer pro Stunde, kann der E-Antrieb mit einem Knopfdruck in unterschiedlichen Unterstützungsstufen dazugeschaltet werden.

Die im Unterrohr integrierte Einheit aus Akku und Motor mit einem Gesamtgewicht von etwas mehr als drei Kilogramm hat Fazua aus München entwickelt. Die Leistung liegt im Durchschnitt bei 250 und in der Spitze bei 400 Watt. Mit wenigen Handgriffen lässt sich die Einheit auch komplett entnehmen. Das Unterrohr ist dann mit einer Art Deckel zu verschließen. Die extreme Steifigkeit des Carbon-Rahmens bleibt dennoch erhalten.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45476288)