Franken-Bike ruft nach Fürth

15. Auflage von „Deutschlands schönster Motorradmesse“

| Redakteur: Stephan Maderner

Auf geht's am 9. und 10. März zur Franken-Bike nach Fürth.
Auf geht's am 9. und 10. März zur Franken-Bike nach Fürth. (Bild: Matthias Thomaschek/Franken-Bike)

In der Fürther Stadthalle geht am kommenden Wochenende die Franken-Bike über die Bühne, ein beliebter Szenetreff zum Saisonstart.

Die neuesten Modelle, aktuelle Motorradklamotten, Technikangebote und viele Branchenspezialisten sorgen am 9. und 10. März in der Fürther Stadthalle wieder für viel Information und kribbelnde Vorfreude auf die kommende Motorradsaison.

Auf der inzwischen 15. Franken-Bike präsentieren sich aber nicht nur Motorräder und Roller. Rund 35 Prozent der Hallenfläche wird von Spezialisten belegt, die ihre Produkte von der Bekleidung und Technik über Navigation und Motorradtouristik bis zu Reifen- und Sicherheitsfragen im direkten Gespräch anbieten und erklären.

Wer will, kann auf der Messe seine Einkäufe gleich mitnehmen. Falls nicht – der Fachhändler stammt ja aus der Region und ist damit auch nach der Messe nicht weit.

Die Fachmesse als der fränkische Marktplatz aller angesagten Motorradmarken und selbst ernannten „schönsten Motorradmesse Deutschlands“ ist dazu auch Treffpunkt der Biker kurz vor dem bevorstehenden Saisonstart. Dieses Jahr bietet sich bei entsprechender Witterung auch die Möglichkeit, aktuelle Harley-Davidson-Modelle vor Ort bei einem Testride zu „er-fahren“.

Und wer als Samstags-Besucher am Sonntag noch einmal vorbeischaut, weil sich die Familie erst wegen der spontan geplanten Neuanschaffung beraten muss, der erhält mit einem Auslass-Stempel (gibt es am Eingang) am zweiten Messetag freien Zutritt.

Der Eintritt kostet für Besucher ab 14 Jahre sechs Euro, Schwerbehinderte mit amtlichem Ausweis erhalten eine Ermäßigung. Bis 14 Jahre ist der Eintritt frei; Hunde in der Fürther Stadthalle sind leider nicht erlaubt.

Besitzer einer gültigen Ehrenamtskarte zahlen gegen Vorlage nur den halben Eintritt. Veranstalter Mathias Thomaschek will damit seinen Respekt vor Menschen, die durch ihr ehrenamtliches Engagement für andere da sind, zum Ausdruck bringen.

Los geht es am Samstag um 12 Uhr. Eintrittskarten gibt‘s ab 10 Uhr im Vorverkauf. Sonntag öffnet die Franken-Bike um 10 Uhr. Feierabend ist am Samstag um 18 Uhr, Sonntag gegen 17 Uhr. Wegen des nicht gerade üppigen Parkplatzangebotes empfiehlt der Veranstalter, mit der U-Bahn vorzufahren. Die hält direkt unterhalb der Fürther Stadthalle.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45787565 / Markt)