Suchen

Gedanken-Gold

Aus dem Tagebuch des »bike und business«-Chefredakteurs (Kalenderwoche 25/2014/II). Ein aktuelles Stimmungsbarometer aus Handel und Industrie rund um Motorrad, Roller und Quad/ATV – ein Radar, das Branchentrends von morgen auf dem Schirm hat.

Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin und gibt redaktionelle Hintergrundinfos preis.
Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin und gibt redaktionelle Hintergrundinfos preis.
(Foto: Ducati/Collage: Elisabeth Haselmann)

Wow! 16.500 Ideen im Wert von 32 Millionen Euro haben die Mitarbeiter der BMW Group seit dem Start des neuen Ideenmanagements im Oktober 2012 eingereicht. Mit der Einführung der Intranetplattform „CRE8“ (sprich „create“, echt kreativ!) wurde damals das Ideenmanagement grundlegend überarbeitet und die Mitwirkungsmöglichkeiten vereinfacht. Damit folgt die BMW Group einer langen Tradition: Seit über 70 Jahren werden Mitarbeiter ermutigt, sich aktiv an der Optimierung betrieblicher Vorgänge zu beteiligen, auch außerhalb des eigenen Aufgabenbereichs. Die umgesetzten Ideen entsprechen einem Wert von 32 Millionen Euro, über die gesamte Dauer entstehen laut BMW sogar positive Effekte von fast 90 Millionen Euro. Im Gegenzug wurden Prämien in Höhe von 5,3 Millionen Euro an die 2.700 erfolgreichen Ideengeber ausgezahlt.

Schlagen auch Sie ein neues Kapitel in der Kultur der Mitarbeiterbeteiligung und Mitgestaltung am Unternehmenserfolg auf. Mit der aktiven Einbindung der Mitarbeiter fördert man nicht nur deren Kreativität, sondern auch unternehmerisches Denken und Handeln. Außerdem stärken Sie damit die Identifikation mit dem Unternehmen und reduzieren darüber hinaus auch noch Kosten. Es muss ja nicht gleich eine eigene Intranetplattform sein. Die kann sich der mittelständische Unternehmer erstens eh nicht leisten und wäre zweitens aufgrund der relativ geringen Belegschaftsstärke auch völlig überdimensioniert. Aber ein Zettelkasten zum Einwerfen, eine Pinnwand zum Aufschreiben für gelegentliche Geistesblitze oder regelmäßige Feedbackgespräche im Team, können schon Verbesserungspotenzial heben. Oder wie wäre es mit einem kleinen Wettbewerb, der die besten Ideen (vor allem die umsetzbaren, aber beileibe nicht nur die) prämiert? Seien Sie mutig, schürfen Sie gemeinsam mit Ihrem Team nach dem versteckten Gedanken-Gold in Ihrem Betrieb.

(ID:42752566)