Gefahren: Quadro 350D - Zweiradfeeling auf drei Rädern

Auf drei Rädern durch die City

| Autor / Redakteur: Markus Lauer / Martina Eicher

»bike und business«-Redakteur Markus Lauer testet die Fahreigenschaften des Quadro 350D.
»bike und business«-Redakteur Markus Lauer testet die Fahreigenschaften des Quadro 350D. (Foto: MSA)

2012 brachte die MSA GmbH mit Sitz in Weiden den neuen dreirädrigen Roller Quadro 350D des italienischen Herstellers Quadro Tecnologie auf den Markt. Wie fährt sich das dreirädrige Mobil?

Das Gefährt darf man mit dem Pkw-Führerschein fahren. Damit können auch Autofahrer ohne Motorradführerschein in den Genuss des Zweiradfeelings kommen. Den Roller treibt ein flüssigkeitsgekühlter Einzylinder-Viertaktmotor mit 313 cm³ und 15,4 kW/21 PS in Verbindung mit einem CVT-Getriebe an. Damit erreicht der Scooter eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h.

Hydraulische Neigungstechnik

Der Quadro 350D kombiniert laut MSA Sicherheit mit Motorrad-Feeling: Die beiden Vorderräder des dreirädrigen Rollers sind mit einem hydraulisch-pneumatischen Federungssystem (HTS) ausgestattet und werden durch eine hydraulische Neigungstechnik am Boden gehalten. Das System ermöglicht Schräglagen bis zu 40 Grad. Die Neigungstechnik und das HTS-System passen die Räderführung automatisch an die Straßenverhältnisse an und sorgt auch bei kritischen Situationen wie Unebenheiten, Straßenbahnschienen oder nassem Asphalt dafür, dass die Räder am Boden bleiben und der Roller beherrschbar ist.Der Quadro 350D ist nach Angaben von MSA ein urbanes Fahrzeug, das man bequem und ohne Ständer überall in der Stadt parken kann.

Für den Vertrieb der Quadro-Fahrzeuge ist die MSA Motor Sport Accessoires GmbH (www.msa-germany.de) in Weiden zuständig, die den Quadro 350D über ein flächendeckendes Händlernetz in Deutschland und Österreich anbietet. Der Roller kostet 7.100 Euro (zzgl. 195 Euro Nebenkosten).

Roller bleibt senkrecht stehen

Und wie fährt sich der Quadro 350D überhaupt? MSA lud Pressevertreter verschiedener Zweiradzeitschriften zur Probefahrt in die Oberpfalz ein und stellte ein Dutzend Fahrzeuge zur Verfügung.

Ich nehme auf der bequemen Sitzbank Platz und finde mich gleich zurecht. Alle Instrumente liegen im Blickfeld und die Schalter sind gut erreichbar. Zündung an, auf den Startknopf gedrückt, mit der Linken die Handbremse gelöst und los geht die Tour. Ich gewöhne mich schnell an das dreirädrige Feeling und erlebe an der ersten Kreuzung den positiven Effekt: Ich muss den Roller nicht mit den Beinen stützen, da er von selbst in der Senkrechten bleibt. Das tut er ungefähr 15 Sekunden lang, dann beginnt er sich langsam zu neigen.

Ergänzendes zum Thema
 
Technische Details

Fährt man mit dem Quadro 350D durch Kurven, spürt man etwas das Losbrechmoment des hydraulischen Neigungssystem, was aber nicht stört. Ich kann den Roller bequem von einer Schräglage in die andere bringen. Es geht relativ leicht vonstatten, aber doch etwas träger als bei einem einspurigen Scooter gleicher Größe.

Die großen Räder – hinten 15 Zoll und vorne 14 Zoll – sorgen für Laufruhe und stabilisieren den Roller. Egal, welchen der zwei Bremshebel man zieht oder ob man auf das Bremspedal tritt, beim Quadro 350D verzögern immer alle drei Räder kräftig.

Während der Überlandfahrt bietet die breite Frontpartie mit der hochgezogenen Scheibe einen guten Wetter- und Windschutz, auch bei zügigem Tempo. Und auch für viel Stauraum ist gesorgt: In das große Fach unterm Sitz passen locker zwei Helme, und im Staufach der Verkleidung ist eine Bordsteckdose eingebaut. Daran kann man elektronisches Zubehör – wie ein Navi – anschließen oder sein Handy aufladen.

Fazit: Mit dem Quadro 350D lässt es sich bequem und sicher durch die City fahren sowie längere Touren unternehmen. Für letztere würde ich mir ein paar Mehr-PS wünschen, da der Roller an Steigungen – gerade mit zwei Personen – spürbar an Fahrt verliert.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 39091700 / Bikes)