GeKÜSst von den Bike-Revieren Saarland und Luxemburg

11. Motorradtour 2016

| Autor: Stephan Maderner

Der offizielle Tourstart am Freitagmorgen fand vor der KÜS-Zentrale in Losheim am See statt.
Der offizielle Tourstart am Freitagmorgen fand vor der KÜS-Zentrale in Losheim am See statt. (Bild: Christian Sabo/DSW GmbH)

82 Motorräder und 96 Teilnehmer verzeichnete die elfte Motorradtour von »bike und business«, »kfz-betrieb« und »F+K Fahrzeug + Karosserie«, die vom 21. bis 24. Juli 2016 das Saarland, den Hunsrück, Luxemburg und die Ardennen unter die Räder nahm.

Adrenalin, Emotion und Kurven ohne Ende – das war die Motorradtour 2016 von Vogel Automedien. Wie immer am vorletzten Juli-Wochenende machten sich die Businessbiker aus Handel, Industrie und Medien auf zu ihrer großen Networking-Ausfahrt. Insgesamt neun Gruppen, aufgeteilt in die Fahrstile sportiv, ambitioniert und cruisen, nahmen die wunderschön mäandernden Flußtäler von Mosel, Saar und Sauer unter ihre Räder. Doch erst mal zurück auf Anfang. Die folgende Bildergalerie dokumentiert den Tourtag Nummer eins, den Donnerstag.

Traditionell fiel der Startschuss der Tour am Donnerstag auf dem Hof von Vogel Business Media. Ungewöhnlich viele Motorräder, nämlich gut zwei Dutzend sowie drei vierrädrige Begleitfahrzeuge, versammelten sich in Würzburg. Es hat sich in der Szene herumgesprochen, dass bereits die An- und Rückfahrt eine spektakuläre Routenführung bieten. Das hat wohl auch Karsten Kühn vom Kfz-Sachverständigenbüro Kühn in Nienburg (Weser) mitbekommen. Er war nämlich um drei Uhr in der Früh aufgestanden, um mit seinem Mercedes nebst KTM 690 Duke im Hänger gen Süden zu kariolen. Pünktlich um 9 Uhr stand er dann mit seinem orangenen Streetfighter ready to race in der Pole Position. Die Cheerleader der Vogel-Event-Abteilung schwenkten die Flagge – und los ging's. Und weil eine »bike und business«-Motorradtour keine »bike und business«-Motorradtour wäre, wenn es nicht auch regnen würde, goss es zwischen Mosbach und Speyer wie aus Kübeln. Doch nach Regen kommt bekanntlich Sonne, welche in der Pfalz reichlich schien und uns am Zielhotel in Losheim am See endgültig verwöhnte. Das Willkommensbier auf der Terrasse des Hochwälder Wohlfühlhotels mit spektakulärem Seepanorama schmeckte selten gut. Die nächste Bildergalerie beinhaltet die Highlights des Tourtags nummer zwei, den Freitag.

Motorradtour 2016 Tag 2: KÜS, Echternach, Parts Europe & more

Zwei Tiefdruckhexen namens Xaveria und Yvi

Ansonsten wurden die Teilnehmer von den beiden Tiefdruckgebieten Xaveria und Yvi weitestgehend verschont. Gestürmt und gewütet haben die beiden Tiefdruckhexen fast immer nur in der Nacht. Wetterbedingt knifflige Situationen gab es gottlob nur wenige. Lediglich eine umstürzende Tanne touchierte den im selben Moment mit seiner Duke vorbeidüsenden Karsten Kühn am Spiegel. Eine überschwemmte Ortsdurchfahrt im luxemburgischen Ernztal erinnerte ein wenig an die Flutkatastrophe in Braunsbach und Simbach. Und an der Ampel vor der Staumauer des Lac de la Sure musste ein Harley-Pilot nebst Sozia wegen eines rutschigen Mittelstreifens bei niedriger Geschwindigkeit vom Bock absteigen. Das 400-Kilo-Eisen aus Milwaukee fiel um, stellte sich wieder auf und fand – knapp einen halben Meter neben der bereits stehenden Gruppe – seinen Weg in den Straßengraben. Massel gehabt!

Kleine Bikeschrecken

Ansonsten alles wie gehabt: Nur kleinere Blechschäden, aufgeschürfte Knie und kleinere Blessuren. Die „Tiefflieger“ der sportiven Gruppe bremsten rechtzeitig vor einem rotem Geisterfahrer-Lkw auf der Landstraße. Dank der hervorragenden Organisation tendiert die Zahl der wirklichen Unfälle auf der Motorradtour weiterhin gegen null. Und das seit elf Jahren. Amtlich verbrieft ist lediglich ein Rippenbruch eines Teilnehmers am fränkischen Schwanberg (2008). Toi, toi, toi – wir klopfen alle auf unsere Tanks! Die Abenteuerberichte aller neun Gruppen finden Sie übrigens am Ende dieses Berichtes. Die nächste Galerie präsentiert den Tourtag drei, den Luxemburg-Samstag.

Motorradtour 2016 Tag 3: Discover the unexpected Luxemburg

Discovering the unexpected Luxembourg

Vor allem „Discovering the unexpected Luxembourg“, so der Werbslogan der kleinen Nation im Herzen Europas, hatte es den Businessbikern angetan. Die Kehren an Mosel, Our und Sauer nahmen kein Ende, die Fahrt im Müllertal durch die luxemburgische Schweiz mit ihren kolossalen Felsformationen und der hervorragende Asphalt sowie der fast überall vorbildlich installierte Unterplankenschutz brannten sich ins Gedächtnis der Biker ein.

Der gemütliche und kulinarische Stopp im Luxlait-Vitarium mit Königspastete und Penne, sponsored by Luxembourg for Tourism – danke an Lis Lorang –, kräftigte die Truppe für das geniale Abschlussfoto auf dem Place de la Guillaume II in Luxembourg-City, im Volksmund „Knuedler“ genannt. Kein geringerer als Michel Turk, Präsident der Luxemburgischen Motorrad-Union und Vize-Präsident der FIM Europe, sorgte für die behördliche Genehmigung, dass Cool and the Bike-Gang mitten im Herzen der verwinkelten Europa-Metropole einen offiziellen Parkplatz direkt vor dem Rathaus erobern durfte. Es folgt die Bildergalerie vom letzten Tourtag, dem Tag Nummer vier: die Rückkehr nach Würzburg.

Motorradtour 2016, Tag 4: Fahr langsam mit Bruce Willis

La KÜSine oder Liebe geht durch den Bikermagen

Unvergesslich auch das Motorrad-Happening vor der Zentrale des treuen Toursponsors KÜS in Losheim am See. Eine so hohe Mopeddichte haben die Headquarters der dynamischen Sachverständigenorganisation noch nicht erlebt. KÜS-Sprecher Hans-Georg Marmit begrüßte freudestrahlend die Zweiradmeute und lud alle Teilnehmer dann noch herzlich zum Abendessen in die La KÜSine zu saarländischen Spezialitäten (absolut sterneverdächtig) und lokalen Bier- und Weinspezialitäten ein. Zwei Shuttle-Busse sorgten dafür, dass die Promillegrenze an diesem denkwürdigen gemütlichen und lockeren Abend keine Rolle spielte: Lieber Georg, vielen, vielen Dank – das war ein einmaliges kulinarisches Erlebnis mit erlesenen Speisen und Getränken in anregend-lockerer Atmosphäre.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44189943 / Handel)