Gesucht – gefunden: Die Motorradfrauen des Jahres

Am 24. September trafen sich in Würzburg die Mitglieder der Jury des »bike und business« und Fembike.de-Awards „Bike Woman of the year“, um aus den zahlreich eingegangenen Bewerbungen die zehn besten Kandidatinnen herauszufinden.

Firma zum Thema

Daumen hoch für die zehn nominierten Kandiatinnen für den Award „Bike Woman of the year“: die Jury tagte am 24. September in Würzburg.
Daumen hoch für die zehn nominierten Kandiatinnen für den Award „Bike Woman of the year“: die Jury tagte am 24. September in Würzburg.
(Foto: Jan Rosenow)

Meeting-Raum Bonn, Vogel Business Media Würzburg, 2. Stock, 24. September, 15 Uhr 40. Die Jury des Awards Bike Woman of the year hat die zehn nominierten Kandidatinnen für 2015 gefunden. Antonija Badrov (BMW Motorrad), Lisa-Alexandra Happ (Harley-Davidson), Frauke Tietz (Fembike.de) sowie Martin Trost (Hartje Mot-Team), Thomas Emmerich (Vogel Business Media) und der Autor dieses Artikels haben richtig Spaß gehabt, sich patente Powerfrauen der Branche anzugucken und zu bewerten.

Bildergalerie

Insgesamt riefen 60 Teilnehmerinnen die Bewerbungsunterlagen ab, woraus sich bis zum Einsendeschluss insgesamt 20 individuelle und konkrete Bewerbungen ergaben. Die Auswahl für die Top Ten fiel nicht leicht. Denn Leidenschaft, Business und das Benzin im Blut aller Kandidatinnen haben uns begeistert. Dieser Wettbewerb, den wir dieses Jahr erstmalig dank der finanziellen und ideellen Unterstützung von BMW Motorrad, Hartje Mot-Team und Harley-Davidson initiiert haben, hat bis dato schon viel positive Energie freigesetzt. Gesucht und gefunden haben wir Frauen, die haupt- oder nebenberuflich im motorisierten Zweiradbusiness unterwegs sind.

Bike Woman of the year 2015 – die Nominierten
Bildergalerie mit 10 Bildern

Im Fokus der Bewertung standen die Persönlichkeit, die individuellen Akzente im Motorradgeschäft, ihre Vernetzung in der professionellen Motorrad-Community, ihr Social-Media-Wirken sowie der Einklang von Beruf und Familie. Die Kandidatinnen haben uns eindrucksvoll gezeigt, mit welch' inspirierendem und individuellen Engagement sie ihren persönlichen Weg im Zweiradbusiness bisher gegangen sind und weitergehen wollen, wie ihre Ziele lauten und wo sie sich auch außerhalb des Berufslebens engagieren.

Die eingesandten Bewerbungsvideos wurden mit viel Esprit und kraftvoll inszeniert. Mal super professionell geschnitten, mal trashig, aber witzig und absolut authentisch, mal eher businessbodenständig. Jedes Werk ein Unikat! So individuell wie jede einzelne Bewerberin! Welche Frauen im Rennen um den Titel der „Bike Woman of the year“ mitspielen und sich freuen können, am 26. November im Rahmen der Fachtagung „bike und business“ im Rampenlicht stehen zu dürfen, finden Sie im Kasten links. Den Schampus haben wir schon kühl gestellt.

Leidenschaft, Business und das Benzin im Blut der Kandidatinnen haben uns überzeugt. Dieser Wettbewerb, den wir dieses Jahr erstmalig dank der finanziellen und ideellen Unterstützung von BMW Motorrad, Hartje Mot-Team und Harley-Davidson initiiert haben, hat bis dato schon viel positive Energie freigesetzt. Gesucht und gefunden haben wir Frauen, die haupt- oder nebenberuflich im motorisierten Zweiradbusiness unterwegs sind.

Im Fokus der Bewertung standen die Persönlichkeit, die individuellen Akzente im Motorradgeschäft, ihre Vernetzung in der professionellen Motorrad-Community, ihr Social-Media-Wirken sowie der Einklang von Beruf und Familie. Die Kandidatinnen haben uns eindrucksvoll gezeigt, mit welch' inspirierendem und individuellen Engagement sie ihren persönlichen Weg im Zweiradbusiness bisher gegangen sind und weitergehen wollen, wie ihre Ziele lauten und wo sie sich auch außerhalb des Berufslebens engagieren.

Die eingesandten Bewerbungsvideos wurden mit viel Esprit und kraftvoll inszeniert. Mal super professionell geschnitten, mal trashig, aber witzig und absolut authentisch, mal eher businessbodenständig. Jedes Werk ein Unikat! So individuell wie jede einzelne Bewerberin! Welche Frauen im Rennen um den Titel der „Bike Woman of the year“ mitspielen und sich freuen können, am 26. November im Rahmen der Fachtagung »bike und business« im Rampenlicht stehen zu dürfen, finden Sie auf der nächsten Seite. Den Schampus haben wir schon kühl gestellt.

(ID:43619187)

Über den Autor