Givi: Koffer für die Königin

Redakteur: Valeria Schulte-Niermann

Givi hat für die Königin der Landstraße, die Honda Africa Twin CRF 1000L ein neues Koffersystem und diverse Schutzbügel im Programm.

Firma zum Thema

Reisefertig: Die Africa Twin von Honda wurde mit Koffern und Bügeln von Givi ausgestattet.
Reisefertig: Die Africa Twin von Honda wurde mit Koffern und Bügeln von Givi ausgestattet.
(Bild: Givi)

Hondas CRF 1000L Aftrica Twin ist der Nachfolger der 1988 entwickelten XRV. Viele Fans warteten eifrig auf die Neueinführung und letztes Jahr war es dann soweit. Das Bike ist nicht irgendein Motorrad, sondern ein geländegängiges Adventure-Bike. Es wurde entwickelt, um tausende Kilometer Wüste und Gelände zu überstehen.

galleryid=6834

Für so eine große Tour braucht man natürlich auch die richtige Ausrüstung. Hier kann Givi helfen. Die R&D-Abteilung der Firma steckte viel Engagement in die Entwicklung neuer Taschen, Halterungen und Schutzbügel. So wurde ein spezifischer Seitenkoffer-Träger konzipiert, an dem Monokey Koffer befestigt werden können. Wie zum Beispiel der 33 Volumen-fassende Koffer Trekker 33 (275 Euro). Wem das nicht reicht, kann noch das Topcase Trekker 52 (289 Euro) hinten drauf schnallen. Und für Kleinigkeiten, die man gerne griffbereit hat, gibt es den Tankrucksack Tanklock (145,30 Euro) plus Befestigungsring (13,80 Euro).

An den nötigen Schutz auf langer Reise hat Givi aber auch gedacht. Für die Africa Twin wurden ein schwarzer Sturzbügel unten (179,60 Euro) und oben (223,80 Euro) entwickelt. Dieser soll bei Kollisionen wichtige Teile am Motorrad schützen. Damit ist man für die nächste große Ausfahrt gut gerüstet.

(ID:44124873)