YUASA verlängert Sponsoring-Vertrag mit Honda Racing in der MotoGP

09.09.2016

YUASA Battery (Europe) GmbH und ihre Muttergesellschaft GS YUASA haben den Sponsoring-Vertrag mit der Honda Racing Corporation (HRC) erneuert.

Unter anderem wird das Logo des weltweit führenden Herstellers von Powersport-Batterien auf den Rennanzügen der Fahrer und im HRC-Boxenbereich zu sehen sein.

Seit 2013 sponsert YUASA die Honda Racing Corporation. Aufgrund seines guten Rufs für qualitativ hochwertige Batterien gilt der Hersteller als wichtigster OE-Batterielieferant für Honda Powersport-Fahrzeuge einschließlich Sportbikes. Weltweit beliefert YUASA führende Erstausrüster, Distributoren und Händler mit Motorrad-Batterien. Die HRC ist verantwortlich für Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Motorrädern und Ersatzteilen für den Rennsport. Als dominierende Kraft im Motorrad Grand Prix-Rennen hat das Team bereits 21 der MotoGP 500-cm³-Meisterschaften gewonnen – mehr als jedes andere.

Marc Marquez gewann als einer von vier Fahrern bereits Weltmeisterschaftstitel in drei verschiedenen Kategorien: 2010 die 125-cm³-Weltmeisterschaft, 2012 die Moto2-Weltmeisterschaft und 2013 sowie 2014 die MotoGP-Weltmeisterschaft. Bereits in seiner ersten Saison erreichte er als erster Fahrer seit Kenny Roberts und als jüngster Gewinner überhaupt den Titel in der Königsklasse. Dani Pedrosa wurde zu einem der erfolgreichsten Fahrer in der Honda-Geschichte und holte mehr Siege für den japanischen Hersteller als jeder andere – insgesamt 141. Pedrosa kam unter die ersten vier in der Meisterschaftstabelle in 2014 und 2015, außerdem gewann er 2015 die Japanischen und Malaysischen Rennen.

Die MotoGP wurde 1949 von der von der FIM (Fédération Internationale de Motocyclisme) gegründet. Als führende Weltmeisterschaft im Motorradrennen besteht sie aus einer Serie von 18 Rennen in vierzehn Ländern und auf vier Kontinenten. Sie gilt als älteste Motorsport-Meisterschaft der Welt und als Königsklasse der drei Grand-Prix-Rennklassen. Früher als „500-cm³“ bekannt, durchlief die Meisterschaft 2002 eine Veränderung mit neuen technischen Vorschriften und wurde zur MotoGP.