Suchen

GTÜ Motorrad-Tipp: Bikes gründlich checken

| Redakteur: Konrad Wenz

Die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung rät allen Bikern den technischen Zustand ihres Motorrades vor dem Start in die neue Saison gründlich zu checken – Hilfe leistet der neue Ratgeber

Firma zum Thema

Die GTÜ rät vor dem saisonstart die technik des Bikes genau zu checken. (Archiv)
Die GTÜ rät vor dem saisonstart die technik des Bikes genau zu checken. (Archiv)

Zum Start in die Motorradsaison 2012 präsentiert die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung in ihrer Ratgeberreihe ein weiteres Special für den sicherheitsbewussten Biker. Bevor die Maschine aus dem Winterschlaf erwacht und zum ersten „Rollout“ der Saison an den Start geht, sollten alle Bikerinnen und Biker den technischen Zustand ihres Motorrads gründlich checken und ihr fahrerisches Können auffrischen, rät die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung.

Zusammen mit MOTORRAD, Europas größter Motorradzeitschrift, gibt die GTÜ in ihrem neuen Ratgeber fachkundige und praxisgerechte Antworten auf alle wichtigen Fragen rund ums Motorrad und Biken: Keine schwere Kost, sondern das Wichtigste kurz und knapp auf 32 Seiten im handlichen DIN A5 Format in einer Auflage von 200.000 Exemplaren.

Zum Start nach der Winterpause eignen sich demnach unterschiedliche Fahrübungen – am besten auf einem Verkehrsübungsplatz unter fachkundiger Anleitung. Zu den Fahrtipps der Profis kommen im Ratgeber handfeste Ratschläge der GTÜ für die optimale Ausstattung von Biker und Bike: Helme, Kleidung, Sicherheitsaccessoires und Zubehör für jeden Einsatzzweck.

Für den Fall eines Falles sollte beispielsweise niemand auf die schützende „zweite Haut“ von Kopf bis Fuß verzichten“, raten die GTÜ-Sachverständigen. Und bei der Auswahl des Helms sollten Biker äußerste Sorgfalt walten lasen. Nicht nur Material, Ausstattung Verschlusssysteme sind vielfältig, sondern auch die Formen und der Einsatzbereich.

Besonders wichtig sei auch das Check-up der Maschine vor der ersten Ausfahrt. Ein absolutes Muss sei ein prüfender Blick aufs Reifenprofil, den Reifenluftdruck, den Zustand der Felgen, die Bremsbeläge, den Antrieb, den Kraftstoffvorrat, den Motorölstand, die Bremsflüssig, das Kühlmittel sowie die gesamte Beleuchtungsanlage.

Ein häufiger Schwachpunkt ist die Batterie. Hat der Akku während der Winterpause seinen Geist aufgegeben, hilft meist ein passendes Ladegerät der Maschine wieder auf die Sprünge. Auch die Reinigung und Pflege der Maschine sollten vor der ersten Fahrt in den Frühling nicht vernachlässigt werden.

Der praktische Motorradratgeber kann per Post bei der GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung, Vor dem Lauch 25, 70567 Stuttgart, oder per E-Mail unter vertrieb@gtue.de Stichwort: Motorradratgeber, kostenlos bestellt werden.

Erhältlich ist das neue Bike-Special auch bei den GTÜ-Partnertn vor Ort. Zudem steht der Ratgeber unter www.gtue.de/motorrad-ratgeber zum Download und Blättern bereit.

(ID:32724160)