Suchen

Hamburger Motorrad Tage setzen Akzente für Deutschland

Hamburger Motorradmesse zieht 56.000 Besucher an.

Firma zum Thema

Die Entscheidung, wer Grid Girl 2011 wird, rückt näher. Die Vorentscheidung auf den Hamburger Motorrad Tagen zog - wen wundert‘s - vor allem Männer an. Fotos: Thundermedia Service/Frank Sander
Die Entscheidung, wer Grid Girl 2011 wird, rückt näher. Die Vorentscheidung auf den Hamburger Motorrad Tagen zog - wen wundert‘s - vor allem Männer an. Fotos: Thundermedia Service/Frank Sander
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Hamburger Motorrad Tage (HMT) haben in Deutschland Aufbruchstimmung in der Motorradbranche erzeugt. Vom 28. bis 30. Januar 2011 sorgten 56.000 überaus zufriedene Besucher für einen deutlichen Aufwärtstrend der 17. Kultmesse im Norden. Gleichzeitig verzeichneten die über 150 Aussteller wachsendes Kaufinteresse bei Bekleidung, Zubehör und Technik; auch Neu- und Gebrauchtmaschinen waren dicht umlagert und wechselten zum Teil schon auf der Messe den Besitzer.

„Die Hamburger Motorrad Tage haben in diesem Jahr einen deutlichen Aufwärtstrend für die gesamte Branche signalisiert“, stellte Bernd Saenger, BMW Motorrad Nord, am Rande der Messe fest. Im Fokus des Interesses standen neben spektakulären Umbauten, E-Mobilität und einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm zwei Weltneuheiten, die in Hamburg ihren ersten Messeauftritt in Deutschland absolvierten.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 22 Bildern

So war die neue Triumph Tiger 800 an allen drei Tagen dicht umlagert und auch BMW Motorrad konnte mit dem ersten Sechszylinder der Firmengeschichte, der K 1600 GT/GTL, punkten, deren Serienproduktion Mitte Februar in Berlin startet.

Die Hamburger Motorrad Tage, die in diesem Jahr zum ersten Mal unter Leitung der Event Company Deutschland GmbH über die Bühne gingen, haben Zukunftspotenzial bewiesen. Das überarbeitete Konzept mit neuer Raumaufteilung, verändertem Standbau und vielen Sonderschauen kann den Weg in eine gute Zukunft weisen.

Außerdem wurde auf der HMT der 3. Vorentscheid der Miss Grid Girl 2010 vollzogen. Der Veranstalter - „Supermoto Aktuell“ - fand die nächsten Finalistinnen: Sussan begeisterte nicht nur die Jury, Sofia, Nancy, Bettina und Katharina freuen sich schon auf die Reise am 5. März nach Dortmund in die Westfalenhallen, um den Titel der Miss Grid Girl 2011 gegen 30 Mitbewerberinnen anzutreten.

„Gute Atmosphäre in der Halle und hohe Besucherfrequenz bei guter Qualität“, fasst Christitan Held, Vertriebsleiter (Handschuhe) des Motorradbekleidungsherstellers Held zusammen. „Die HMT hat schon beim Auftakt gezeigt, dass sie das Potential zu einem echten Szenetreff für den Norden hat“, so Robert Schön, Marketingleiter Hepko & Becker. „Für uns war die Messe ein Test um neue Kunden aus Hamburg und der Region anzusprechen. Mit einigen unserer Modelle sprechen wir ja eher das finanziell gehobene Publikum an und auch das haben wir hier erreicht“, bilanziert Bernd Saenger, BMW Motorrad Nord.

(ID:369616)