Motorradtour 2014: Entspannt durchs Land

Die Cruiser aus Gruppe 8

| Autor / Redakteur: Edgar Schmidt / Lisa Bührer

Einige Cuiser aus Gruppe 8.
Einige Cuiser aus Gruppe 8. (kfz-betrieb; Schmidt)

Wie Gruppe 8 die Berggeister im Erzgebirge und Tschechien bändigte, lesen Sie hier.

Das Erzgebirge und die Tschechei sind die richtigen Reviere, um entspannt durch die zum Teil beeindruckenden Landschaften zu cruisen. Leere Straßen und schöne Kurven laden dazu ein die Tour eher gemächlich anzugehen – das jedenfalls war die Einstellung der Gruppe 8 bei der 9. Motorradtour von »kfz-betrieb« und »bike und business«.

Mit dabei – quasi schon als feste Institution – unsere ehemalige Kollegin Christine Uhlmann mit ihrem Mann sowie ihrem Schwager und dessen Frau. Eine bessere Tourassistenz kann man sich als Guide kaum wünschen. Ausgestattet mit Bluetooth-Kommunikation sorgten sie dafür, dass die Gruppe nie wirklich auseinander riss, nicht einmal wenn Ampeln und Kreisverkehre das lockere Dahingleiten störten. Da kann man auch als Tourguide entspannt vorankommen.

Zum ersten Mal dabei war dagegen Otto Wolter, altgedienter Motorradhändler aus Berlin und unter den Top-Ten-Platzierten beim »bike und business« Award „Motorradhändler des Jahres 2013“. Er verkauft erfolgreich Motorräder von Yamaha und Suzuki sowie von Horex, von denen er ganz besonders schwärmt. Wolter nutzte die Tour auch dazu, dank der Leihmotorräder mal die Wettbewerber von Triumph etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Die von ihm pilotierte Tiger jagte ihm dann auch gleich mal einen Schrecken ein, denn schon nach gut 150 Kilometern wechselte die Tankanzeige trotz Cruisertempo auf Reserve, was einen außerplanmäßigen Tankstopp notwendig machte. Der weitere Torverlauf zeigte jedoch, dass das gute Stück bei der Abfahrt wohl nicht vollgetankt war. Die weitere Reise war deshalb dann auch wieder viel entspannter.

Für Biker, die es ruhiger angehen lassen möchten hat Honda mit seiner NC 700 X einen guten Wurf auch für längere Reisen gelandet. Dass das nicht nur meine Meinung ist, zeigte die Tatsache, dass sich in meiner Gruppe gleich drei dieser Modelle gefunden hatten. Und die brauchten sich auf den zum Teil doch sehr unebenen Fahrbahnoberflächen nicht vor den großen Wanderenduros von Yamaha, BMW und Triumph verstecken, die ebenfalls in meiner Gruppe mitfuhren – Bedingung ist allerdings eine entspannte Fahrweise.

Neu bei der Tour waren in diesem Jahr auch Biker, die über unser Managementportal marconomy auf das Event aufmerksam geworden sind. Sie haben bewiesen, dass man nicht aus der Kfz-Branche stammen muss, um begeisterte Biker zu sein. Die Premiere, dieses Event auch für Motorradfahrer anderer Branchen zu öffnen kann man also getrost als geglückt ansehen.

Danke an die tolle Truppe in Gruppe 8– mit euch war die Verantwortung, die ein Tourguide zu tragen hat, ganz entspannt zu ertragen. Ich hoffe wir sehen uns im kommenden Jahr im Schwarzwald in Gruppe 8 wieder. Dann ist bestimmt auch mein treuestes Gruppenmitglied, der Schweizer Rolf Luginbühl, wieder mit von der Partie, der in diesem Jahr leider verhindert war. Er würde auch ganz hervorragend zu diesen Cruisern passen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 42852601 / Handel)