Suchen

Harley Davidson: 150 Jahre Leipziger Handwerkskammer

| Redakteur: Viktoria Hahn

1868 wurde die Handwerkskammer zu Leipzig gegründet und 2018 feiert man das runde Jubiläum. Aus diesem Grund verschenkt der Harley-Vertragshändler ein Motorrad und einen Motor zu Schulungszwecken.

(von li.): Claus Gröhn (Präsident, HWK Leipzig), Steffen Brauer (Verkaufsleiter, Harley-Davidson Leipzig) und Volker Lux (Hauptgeschäftsführer, HWK Leipzig).
(von li.): Claus Gröhn (Präsident, HWK Leipzig), Steffen Brauer (Verkaufsleiter, Harley-Davidson Leipzig) und Volker Lux (Hauptgeschäftsführer, HWK Leipzig).
(Bild: Harley Davdison Leipzig)

Die Historie der Leipziger Handelskammer (HWK) ist eng mit der Geschichte der Handwerksunternehmen in der Region verknüpft – daran hat sich bis heute nichts geändert. Das weiß auch Harley-Davidson Leipzig, der Harley-Davidson Vertragshändler für die Region. Hier arbeitet der 18-jährige Max als Azubi. 2021 wird er seinen Berufsabschluss in der Tasche haben, sich Zweiradmechaniker der Fachrichtung Motorradtechnik nennen dürfen und gute Chancen auf eine Übernahme im Betrieb haben – nicht zuletzt dank der fundierten Ausbildung an der Handwerkskammer.

Bildergalerie

„Wir freuen uns, mit der Handwerkskammer Leipzig bei der Ausbildung unseres Nachwuchses einen kompetenten und engagierten Partner an der Seite zu haben“, erklärt Steffen Brauer, Verkaufsleiter bei Harley-Davidson Leipzig, „und daher möchten wir der Kammer in ihrem Jubiläumsjahr ein ganz besonderes Geschenk machen: ein Motorrad, das künftig zu Schulungszwecken eingesetzt werden wird.“ Im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung der Handwerkskammer Leipzig am 19. Juni übergab Brauer die Maschine an Claus Gröhn, den HWK-Präsidenten, und Volker Lux, den Hauptgeschäftsführer der HWK Leipzig. Natürlich handelt es sich bei dem Zweirad um eine Harley-Davidson – genauer gesagt um eine XR 1200, eines der stärksten Modelle, die in der Sportster Modellfamilie des US-Herstellers je gefertigt wurden. Zusätzlich erhielt die Handwerkskammer noch einen Harley-Davidson V-Twin-Motor. So kann sich der Leipziger Harley-Händler sicher sein, dass sein Azubi und dessen Nachfolger nicht nur in der hauseigenen Werkstatt, sondern auch in der Berufsschule mit dem passenden Material „made in USA“ konfrontiert werden. Denn schließlich weiß Brauer, dass letztlich weder in der Lehrlings- noch in der Meisterausbildung graue Theorie die praktische Arbeit am konkreten Objekt ersetzen kann. Harley-Davidson Leipzig ist ebenso jung wie erfolgreich. Erst vor zwei Jahren entstand die Handelsniederlassung mit einer Verkaufsfläche von 1.800 Quadratmetern in einem sanierten historischen Industriegebäude in der Dortmunder Straße 2. Besucher sind bei Max, seinem Chef und dem Rest des engagierten Teams stets willkommen.

(ID:45363720)