Harley-Davidson: Christian Arnezeder wird Mitteleuropas Nummer eins

Das neue Verantwortungsgebiet umfasst sechs Länder

| Autor: Stephan Maderner

Harley-Manager Dr. Christian Arnezeder verantwortet künftig die Geschicke von drei weitere Ländern.
Harley-Manager Dr. Christian Arnezeder verantwortet künftig die Geschicke von drei weitere Ländern. (Bild: Harley-Davidson)

It's a man's job - Christian Arnezeder wird Managing Director Central Europe bei Harley-Davidson. Neben D, A, CH verantwortet er nun auch die drei Benelux-Staaten Niederlande, Belgien und Luxemburg.

„Ein Job, sechs Länder – dafür braucht’s den ganzen Mann. Einen wie Christian Arnezeder.“ Mit diesen Worten leitet Harley-Davidson die Meldung über eine Top-Personalie aus dem Hause des US-Herstellers mit. Der Salzburger fährt nicht nur Harley-Davidson, er arbeitet auch seit 1999 für das US-Unternehmen. Nachdem er als Geschäftsführer zunächst die Marktgebiete Deutschland und Österreich verantwortete, kam 2008 die Schweiz hinzu. Jetzt wird aus dem Geschäftsführer Regional Operations der Managing Director Central Europe, denn Arnezeders Verantwortung erstreckt sich ab sofort auch auf Belgien, die Niederlande und Luxemburg.

In seiner neuen Funktion leitet und überwacht der Diplom-Ingenieur, Diplom-Wirtschaftstechniker und Doktor der technischen Wissenschaften vom deutschen Neu-Isenburg aus in den sechs Ländern alle operativen Aktivitäten von Harley-Davidson. Er arbeitet an der Gesamtausrichtung sowie den strategischen Initiativen des Unternehmens, verantwortet und bewertet Verfahren und Systeme in den einzelnen Ländern und setzt bei Bedarf Änderungen um. Dabei berichtet der 54-Jährige an Marc McAllister, Harley-Davidson Vice President und Managing Director International Markets.

Seine knappe Freizeit verbringt „der Doc“, wie ihn seine Kollegen nennen, so oft es geht mit seiner Familie. Die beiden „Kinder“ – Sohn Florian wurde 1989 und Tochter Carolina 1991 geboren – sind sein ganzer Stolz. Er hält sich mit Jogging fit und teilt mit seiner Frau Daniela eine Schwäche für Italien. Und natürlich fährt Arnezeder leidenschaftlich gern Motorrad. Derzeit parken eine Softail Cross Bones, eine Road Glide, eine Softail Slim S und eine Deluxe in seiner Garage.

„Wer den Biker und Manager kennenlernen will, trifft ihn auf einem der vielen Harley-Davidson und H.O.G. Events landauf, landab. Ihn einfach anzusprechen ist kein Problem, denn wie es sich für einen Harley- Mitarbeiter gehört, hat Arnezeder stets ein offenes Ohr für die Fragen, Wünsche und konstruktive Kritik der V-Twin-Fans, wird er in der offiziellen Mitteilung des US-Herstellers gelobt.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45164494 / Karriere)