Suchen

Harley-Davidson: die neue Sportster Forty Eight

Der brandneue „Bobber“ der US-Marke spricht vor allem die Custom-Fans an.

Firmen zum Thema

So ein nackter Rücken kann entzücken; die neue Harley-Davidson Forty Eight freilich auch.
So ein nackter Rücken kann entzücken; die neue Harley-Davidson Forty Eight freilich auch.
( Archiv: Vogel Business Media )

Man schrieb das Jahr 1948. In den USA erschien die S125, die erste Harley mit jenem prägnant kompakten Tank, der später den Spitznamen „Peanut Tank“ erhalten sollte. Derweil machten sich Motor-Maniacs und Tüftler daran, mit rebellischen Kreationen die Hot-Rod- und Custom-Kultur zu begründen. In just dieser Custom-Tradition steht die neue Sportster Forty Eight: ein stilvolles Bike im charakteristischen Look puristischer Bobber – und mit Peanut Tank!

Das Fahrerlebnis auf der neuen Harley soll ihrem geduckten und bulligen Look in nichts nachstehen. Dafür bürgt der 1.202 Kubikzentimeter große, schwarz pulverbeschichtete Evolution V2 mit Kraftstoffeinspritzung. Ein Fünfganggetriebe bringt die Kraft auf die Straße, während die verchromte Shorty-Dual-Auspuffanlage für den American-V-Twin-Sound bürgt. Das tiefer gelegte Fahrwerk mit einer verbreiterten Gabel ist mit Drahtspeichenrädern unter knapp geschnittenen Fendern ausgerüstet. Auf den schwarzen 16-Zoll-Felgen an Front und Heck rotieren exponierte 150er Reifen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 11 Bildern

Der traditionell gestaltete 2,1 Gallonen (7,95 Liter) Peanut Tank trägt den klassischen Sportster Schriftzug auf seiner Flanke. Er ist ebenso stilbildend für die neue Forty-Eight wie die gelochte Rahmenabdeckung, der gelochte Frontfenderhalter und der attraktive Solositz. Zusammen mit den vorverlegten Fußrasten und dem Low-Profile-Lenker trägt der schlanke Sattel zur coolen Sitzposition auf der Maschine bei. Die unter dem Lenker montierten Rückspiegel und die an der Gabel angebrachten Blinker sorgen für eine Extraportion Custom-Feeling, während die hinteren Blinker zugleich als Rück- und Bremslichter fungieren und die auf das Wesentliche reduzierte Erscheinung unterstreichen. Ein Soziussitzkissen nebst -fußrasten und eine Sissybar zählen zu den vielen Original-Zubehörteilen, mit denen die neue Harley auf Wunsch weiter individualisiert werden kann.

Die Sportster Forty-Eight ist in den Farben Vivid Black, Brilliant Silver und Mirage Orange Pearl zu Preisen ab 10.395 Euro (Österreich: ab 12.495 Euro) erhältlich. Am 10. April – pünktlich zum „Open House“ der deutschen und österreichischen Vertragshändler – steht die Neue bei den Dealern.

(ID:334577)