Suchen

Harley-Davidson: Jüngster Händlernachwuchs am Start

Deutschlands und Österreichs jüngste Harley-Dealer sind 24 und 27 Jahre alt und führen die Familientradition in Tuttlingen und St. Pölten fort.

Firma zum Thema

Wer die Youngster und ihre Teams treffen will, besucht sie in der Industriestraße 20 in Tuttlingen (www.motorrad-matthies.com) beziehungsweise in der Wiener Straße 211 in St. Pölten (www.harley-stpoelten.at).
Wer die Youngster und ihre Teams treffen will, besucht sie in der Industriestraße 20 in Tuttlingen (www.motorrad-matthies.com) beziehungsweise in der Wiener Straße 211 in St. Pölten (www.harley-stpoelten.at).
(Bild: Harley-Davidson)

"We are young, heartache to heartache, we stand, we are strong" - frei nach dem bekannten Song von Pat Benatar, starten Harleys jüngste Händler durch. Die Pressestelle geriet richtiggehend ins Schwärmen, als sie diese Meldung in den Ticker setzte. Ist aber halt auch wirklich eine gute Nachricht! Die Meldung im O-Ton: "Wenn es stimmt, dass man jung sein muss, um große Dinge zu tun, dann wird man von Nina Matthies und Karl Schagerl noch einiges zu hören bekommen. Sie sind eindeutig die Jüngsten – in Deutschland und Österreich jedenfalls und vielleicht sogar europaweit. Nina und Karl, 27 und 24 Jahre alt, sind Chefs bei Harley. Sie leitet die Harley-Davidson-Vertretung im deutschen Tuttlingen, er jene im österreichischen St. Pölten.

Beide Youngster verbindet ihr erstes Mal: Schon im zarten Vorschulalter erlagen sie dem Charme der kleinen Yamaha PW50 und waren fortan dem Zweiradvirus verfallen. Kein Wunder,schließlich wurden beide in Familien hineingeboren, die jede Menge mit Motorrädern anfangen konnten, und beide führen inzwischen voll Leidenschaft die Familientradition fort. 1970 gründeten Ninas Großeltern ihren Motorradladen, der 21 Jahre später zur Harley-Davidson-Vertretung wurde und sich nach diversen Umzügen und Umbauten inzwischen auf fast 800 m² in Tuttlingen erstreckt. 17 Mitarbeiter sind hier seit 2016 unter Ninas Leitung tätig. „Unsere Kunden schätzen besonders das familiäre und vertrauensvolle Verhältnis zu unserem Team“, verrät Nina, die Herz und Verstand als Kerntugenden ihres Business begreift.

Vor 16 Jahren von Karls Vater, Karl Schagerl senior, gegründet, ist die Harley-Davidson Vertretung in St. Pölten inzwischen die größte in Österreich. Auf 750 m² Ausstellungs- und 250 m² Werkstattfläche sind 22 Mitarbeiter tätig. „Wir stehen für unsere riesige Auswahl an neuen und gebrauchten Bikes und für unsere ‚Handschlag-Qualität’“, weiß Karl, der den Betrieb seit 2014 leitet.

Die „Harley-Philosophie“ ist für die beiden jungen Geschäftsführer Antrieb und Faszination zugleich. „Mythos und Lifestyle“, antwortet Nina wie aus der Pistole geschossen, wenn es darum geht, zu erklären, was das Besondere daran ist. „Wir freuen uns, so junge und so begeisterte Geschäftsführer in den Reihen unserer Vertragshändler zu haben,“ bekennt Frank Klumpp, Harley-Davidson Regional Marketing Director Germany, Austria and Switzerland, „und wir unterstützen alle künftigen Jung-Führungskräfte in unseren Händlerbetrieben mit dem Schulungsprogramm ‚Management des Händlerbetriebs für Junioren’, das wir seit 2015 anbieten. Bei Themen wie Arbeitsrecht, Vertrieb, Mitarbeitergesprächen und Bilanzen erhalten die künftigen Geschäftsführer das Rüstzeug, das sie für die professionelle Führung einer Harley-Davidson Handelsvertretung qualifiziert.“

Fazit: Das Führungskräfte-Nachwuchsprogramm von Harley-Davidson Deutschland und Österreich trägt Früchte. Damit setzt die US-Kultmarke ein Ausrufezeichen in der Zweiradbranche, in der sich die Unternehmensnachfolge zu einem immer drängenderen Problem auswächst.

(ID:45025298)